Lokales

/lokales/polizei-warnt-vor-herausgabe-der-tan_10_111969438-21-.html/ / 1

Polizei warnt vor Herausgabe der TAN

Brian Jackson - stock.adobe
Brian Jackson - stock.adobe
WALSRODE - 25. Dezember 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Erneut gelang es Betrügern durch Vortäuschen falscher Tatsachen am Telefon, einem Opfer eine für das Onlinebanking-Verfahren benötigte Transaktionsnummer (TAN) zu entlocken. Der Anrufer gab sich als Mitarbeiter der Kreissparkasse aus und fragte, ob das Opfer eine Überweisung in Höhe von 700 Euro getätigt habe. Da es eine solche Zahlung nicht veranlasst hatte, verneinte das Opfer die Frage und - in dem Glauben die Überweisung auf diese Weise stornieren zu können - teilte dem Anrufer die TAN mit. Der Täter überwies daraufhin das Geld auf ein bislang unbekanntes Konto. Die Polizei weist erneut darauf hin, dass Mitarbeiter von Geldhäusern in keinem Fall die TAN erfragen und rät dringend davon ab, die Nummer an Dritte herauszugeben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.