Lokales

/lokales/polizeibeamte-stoppen-drei-alkoholisierte-verkehrssuender_10_111905657-21.html/ / 1

Kontrollen in Munster, Walsrode und Neuenkirchen: Von Ausfallerscheinungen und einem 18-Jährigen auf dem Fahrrad mit 1,61 Promille

Polizeibeamte stoppen drei alkoholisierte Verkehrssünder

Symbolbild: © abr68 - stock.adobe
Symbolbild: © abr68 - stock.adobe
WALSRODE - 17. Juli 2020 - 12:00 UHR - VON REDAKTION

Gleich dreimal erwischte die Polizei am Mittwoch und am Donnerstag alkoholisierte Verkehrssünder. So kontrollierten Beamte am Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr auf der Brucknerstraße in Munster eine Autofahrerin. Die Frau führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 2,52 Promille. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen und stellten den Führerschein sicher.

Mit 1,58 Promille in Walsrode unterwegs

In Walsrode fiel ein 36-jähriger Walsroder auf, weil er beim Autofahren starke Ausfallerscheinungen zeigte. Er befuhr gegen 21.40 Uhr die Hannoversche Straße mit konstant 20 Stundenkilometern und geriet dabei auch auf die Gegenfahrbahn. Ein Test ergab einen Wert von 1,58 Promille. Eine Blutprobe sowie eine Führerscheinsicherstellung waren auch in diesem Fall die Folge.

In Neuenkirchen befuhr ein 18-Jähriger gegen 0.37 Uhr am Donnerstag auf seinem Fahrrad mit 1,61 Promille die Visselhöveder Straße. Der Heranwachsende war bereits im Rahmen eines anderen Einsatzes darauf hingewiesen worden, dass Fahren mit seinem Fahrrad zu unterlassen. Auch bei ihm wurde von den Beamten eine Blutprobe angeordnet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.