Lokales

/lokales/polnischer-vizekonsul-zu-gast_10_111783688-21-.html/ / 1

Hoher Besuch anlässlich der Projektwoche am Walsroder Gymnasium: Adam Borkowski schaute vorbei

Polnischer Vizekonsul zu Gast

Der polnische Vizekonsul Adam Borkowski (rechts) mit den Schülerinnen und Schülern des Projekts “Das unbekannte Europa entdecken: Polen und Russland” sowie mit den betreuenden Lehrerinnen.Foto: Gymnasium Walsrode
Der polnische Vizekonsul Adam Borkowski (rechts) mit den Schülerinnen und Schülern des Projekts “Das unbekannte Europa entdecken: Polen und Russland” sowie mit den betreuenden Lehrerinnen.Foto: Gymnasium Walsrode
WALSRODE - 09. Oktober 2019 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Am Gymnasium Walsrode fand eine Projektwoche zum Thema “Europa” statt. Um Europa in unterschiedlichen Bereichen erfahrbar zu machen, arbeiteten die Schüler ihren Interessen entsprechend an einer Vielzahl von Kunst-, Kultur- und Sportprojekten. Den Höhepunkt der Projektwoche stellte der Besuch des polnischen Vizekonsuls Adam Borkowski sowie des SPD-Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke dar.

Borkowski wurde von Schülern interviewt und konnte die Wichtigkeit deutsch-polnischer Beziehungen im europäischen Kontext herausstellen.

Die Zuschauer konnten darüber hinaus einen Einblick in die Arbeit eines Konsuls gewinnen sowie viel über die aktuelle Situation in Polen erfahren. Anschließend besuchte Borkowski das Projekt “Das unbekannte Europa entdecken: Polen und Russland”, wo die Schüler ihm von ihren Erfahrungen mit Polen sowie der Projektarbeit berichteten. Gleichzeitig lud er diese ein, sich selbst ein Bild von Polen zu machen.

Sebastian Zinke konnte mit Schülern in einer Debatte seine Position zu aktuellen Themen wie Klimawandel sowie der Sicherheit durch Videoüberwachung darstellen. Die Schüler hatten sich umfassend auf die Debatten vorbereitet und konnten sich so in der kontroversen Auseinandersetzung zu wichtigen Themen praxisnah erproben.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.