Lokales

/lokales/projektgruppe-buergerbus-bomlitz-steht_10_111576936-21-.html/ / 1

Fragebogen an alle Bomlitzer Haushalte: Einwohner sollen einen möglichen Fahrplan mitgestalten

Projektgruppe Bürgerbus Bomlitz steht

Sind beim Bürgerbus dabei: Dieter Hartwich, Hugo Gabler, Uschi Hartwich, Herbert Kothe, Maria Klimek, Wolfgang Glomb, Isabell Greger, Bruno Stadie, Hans-Peter Hoppe, Astrid Frieling, Otto Frieling, Peter Jahnke (Initiator und Sprecher, von links). Es fehlen auf dem Foto: Angela Schwarz, Volker Wagner, Joachim Wiebring und Werner zum Felde.red
Sind beim Bürgerbus dabei: Dieter Hartwich, Hugo Gabler, Uschi Hartwich, Herbert Kothe, Maria Klimek, Wolfgang Glomb, Isabell Greger, Bruno Stadie, Hans-Peter Hoppe, Astrid Frieling, Otto Frieling, Peter Jahnke (Initiator und Sprecher, von links). Es fehlen auf dem Foto: Angela Schwarz, Volker Wagner, Joachim Wiebring und Werner zum Felde.red
BOMLITZ - 22. August 2018 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

War es im April noch die Frage “ein Bürgerbus für Bomlitz?”, so ist das Fragezeichen jetzt einem dicken Ausrufungszeichen gewichen - davon ist jedenfalls die Projektgruppe um Initiator Peter Jahnke überzeugt. Der Bürgerbus für Bomlitz wird kommen.

Es finden bereits monatliche Treffen statt, in denen das “Ob und Wie” diskutiert wird. Das “Ob” - also der Bedarf - ist nach den Erkenntnissen der Beteiligten zu bejahen, das zeigte sich auch auf zwei Veranstaltungen beim SoVD und VdK in Bomlitz. Dort wurde die Idee vorgestellt und stieß auf großes Interesse. Das “Wie” soll in den nächsten Monaten zusammen mit den betroffenen Bürgern erarbeitet werden, denn das charmante an der Bürgerbus-Idee ist die Tatsache, dass die Bürger an Fahrplan und Routenverlauf mitwirken können. Aus diesem Grund wird in den nächsten Tagen an alle Bomlitzer Haushalte ein Fragebogen verteilt, um die Vorstellungen der Einwohner möglichst vollständig zu erfassen.

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert nur wenige Minuten, die Rückgabe erfolgt über die Ortsvorsteher, die Apotheken in Bomlitz und Benefeld sowie zusätzliche Annahmestellen, die auf dem Fragebogen genannt sind.

Wer darüber hinaus mehr tun möchte, ist eingeladen, in der Projektgruppe aktiv mitzuarbeiten oder sich als Fahrer registrieren zu lassen. Man kann auch schon jetzt eine vorbehaltliche Mitgliedschaft im Bürgerbusverein beantragen, denn “offiziell” geht es mit der Vereinsgründung erst los, wenn sich 100 Einwohner als Mitglieder und 20 als Fahrer gemeldet haben. Wer Interesse hat, kann die Mitglieder der Projektgruppe ansprechen oder sich melden bei Peter Jahnke, Ahornstraße 3, Bomlitz, (05161) 941190, E-Mail: Peter.Jahnke@t-online.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.