Lokales

/lokales/radurlaub-aller-leine-tal-im-aufwind_10_112002434-21-.html/ / 1

Tourismusregion belegt Platz vier der beliebtesten Radregionen Deutschlands

Radurlaub: Aller-Leine-Tal im Aufwind

Unter den Top Ten: Mit dem Aller-Radweg und dem Leine-Heide-Radweg führen zwei viel befahrene Fernradwege durch das Aller-Leine-Tal. Foto Markus Tiemann
Unter den Top Ten: Mit dem Aller-Radweg und dem Leine-Heide-Radweg führen zwei viel befahrene Fernradwege durch das Aller-Leine-Tal. Foto Markus Tiemann
SCHWARMSTEDT - 16. März 2021 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Ob mit Muskelkraft oder E-Bike: Radtouren durch die Flusslandschaft Aller-Leine-Tal sind bei Radlern im Moment besonders angesagt. Das bestätigt nun auch die Radreiseanalyse 2021 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), in der die Tourismusregion den vierten Platz von 126 Radregionen belegt. Das Aller-Leine-Tal ist damit erstmalig unter den Top Ten. Die Radreiseanalyse ist die bedeutendste Erhebung zum Thema Radtourismus in Deutschland und findet seit 1999 jährlich statt. An der repräsentativen Onlinebefragung nahmen in diesem Jahr knapp 10.700 Bundesbürgerinnen und Bundesbürger teil.

“Das Aller-Leine-Tal ist mit seiner tollen Landschaft ohne große Steigungen und einer guten Radinfrastruktur das ideale Reiseziel für den Radurlaub”, zeigt sich Florian Möhlmann, Leiter der Tourismusregion Aller-Leine-Tal, begeistert. Gute Gastgeber und die Landidylle mit den zahlreichen Hofläden und Hofcafés würden das Angebot optimal ergänzen. Mit dem Aller-Radweg und dem Leine-Heide-Radweg führen zwei viel befahrene Fernradwege durch das Aller-Leine-Tal. Auch die regionalen Themenrouten wie die Energieroute, die Wolfsroute oder die Storchentour sind bei Radlern sehr beliebt. Bei der Radtour durch die Flusslandschaft entdecken Radfahrer idyllische Heidedörfer mit pittoresken Fachwerkhäusern, historische Fähren und Schleusen, alte Mühlen und Kirchen, die die Geschichte der Region erzählen.

“Auf dem tollen Ergebnis und der bereits vorhandenen Attraktivität wollen wir uns aber nicht ausruhen”, so Möhlmann weiter. Aktuell werde daher zum Beispiel die Energie-Route in einer Projektgruppe mit vielen Freiwilligen grundlegend neu gestaltet, um mit dem Angebot auch langfristig für Radreisende attraktiv zu bleiben.

Weitere Informationen zum Radtourismus im Aller-Leine-Tal finden Interessierte unter www.aller-leine-tal.de. Die ADFC-Radreiseanalyse kann man vollständig unter unter www.adfc.de/artikel/adfc-radreiseanalyse-2021 einsehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.