Lokales

/lokales/reihe-kirchen-und-kino-praesentiert-film-erde_10_111944413-21-.html/ / 1

Am kommenden Sonntag zeigt das Capitol-Theater Walsrode eine Dokumentation über Tage- und Tiefbau

Reihe “Kirchen und Kino” präsentiert Film “Erde”

Der Film zeigt Baustellen und Tagebaugebiete, die den Eingriff in die Natur zeigen. Foto: Kirchenkreis Walsrode
Der Film zeigt Baustellen und Tagebaugebiete, die den Eingriff in die Natur zeigen. Foto: Kirchenkreis Walsrode
WALSRODE - 24. Oktober 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Am Sonntag, 25. Oktober, zeigt das Capitol-Theater Walsrode ab 20.15 Uhr anlässlich der Kirchen-und-Kino-Reihe den Dokumentarfilm “Erde” von Nikolaus Geyrhalter. Der Film führt an Stätten des Tage- und Tiefbaus in Europa und Nordamerika, die sonst nur schwer zugänglich sind. Am Brenner wird ein Basistunnel durch den Berg getrieben, um die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt zu ermöglichen. Um die weltweite Nachfrage zu stillen, würden laut Studien in den Marmorsteinbrüchen im italienischen Carrara heute hundert Mal mehr Blöcke abgetragen als vor 30 Jahren. Der Film zeigt Baustellen und Tagebaugebiete, die durch unermüdliche Umwälzungen von immensem Ausmaß “offene Wunden in der Erdkruste” zurücklassen würden.

Kleine, aber beeindruckende Bestandsaufnahme

Im ehemaligen Salzbergwerk in Wolfenbüttel wiederum sei man darum bemüht, größtmögliche Stabilität zu bewahren, damit - bis ein neues Endlager gefunden wird - der dort gelagerte Atommüll keine weiteren Schäden verursachen kann. Der Film sei laut Kritikern eine kleine, aber beeindruckende Bestandsaufnahme der Menschheit, als wichtigster Einflussfaktor auf die fundamentalen und unwiderruflichen Veränderungen des Heimatplaneten Erde und sehenswert.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.