Lokales

/lokales/rohrbruch-legt-versorgung-lahm_10_111762684-21-.html/ / 1

Plötzlich floss am heißen Sommer-Sonntag im Südkreis kein Wasser mehr

Rohrbruch legt Versorgung lahm

Nach dem Bruch einer Transportleitung stand am Sonntagnachmittag fast der gesamte Südkreis ohne Trinkwasser da. Foto: WZ-Archiv
Nach dem Bruch einer Transportleitung stand am Sonntagnachmittag fast der gesamte Südkreis ohne Trinkwasser da. Foto: WZ-Archiv
WALSRODE - 25. August 2019 - 19:49 UHR - VON REDAKTION

Ausgerechnet an diesem sommerlich-heißen Sonntag hat ein Wasserrohrbruch dazu geführt, dass es ab etwa 13.30 Uhr im südlichen Heidekreis zu großflächigen Unterbrechungen beziehungsweise Einschränkungen in der Versorgung mit Trinkwasser kam. Aufgefallen war das Malheur, weil plötzlich der Verbrauch extrem anstieg. Aus Sicherheitsgründen wird dann der Wasserfluss automatisch gedrosselt.

Aus vielen Wasserhähnen floss das kostbare Nass nur noch tröpfchenweise - oder gar nicht. Den ganzen Nachmittag war ein Dutzend Mitarbeiter des Wasserversorgers unterwegs, um die schadhafte Stelle ausfindig machen zu können. Abschnittsweise wurden die Leitungen überprüft. Gegen 19.30 Uhr konnte Martin Hack, Geschäftsführer der Böhmetal-Gesellschaft, melden, dass die schadhafte Stelle in einem Maisfeld kurz vor der Mühle zwischen Gilten und Bothmer identifiziert wurde. Zu diesem Zeitpunkt waren die meisten Haushalte im Südkreis schon wieder mit Trinkwasser versorgt. Die Arbeiten dauerten am Abend an.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.