Lokales

Sind Büchereien im Online-Zeitalter noch notwendig? / Von lebendigen Sinnen und persönlicher Beratung

Romane, “Tonies” und freies WLAN

Menschen aus Fleisch und Blut - mit Know-how: Marlen Plaumann, Stefanie Kruse und Martina Mette (v.li.) lesen den Besuchern der Stadtbücherei Bad Fallingbostel die Wünsche von den Augen ab. Persönliche Beratung kommt auch im digitalen Zeitalter gut an. ei
Menschen aus Fleisch und Blut - mit Know-how: Marlen Plaumann, Stefanie Kruse und Martina Mette (v.li.) lesen den Besuchern der Stadtbücherei Bad Fallingbostel die Wünsche von den Augen ab. Persönliche Beratung kommt auch im digitalen Zeitalter gut an. ei
BAD FALLINGBOSTEL - 27. April 2018 - 13:02 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

“Mehr, als nur Bücher ausleihen”: Unter dieser Überschrift stellte die Leiterin der Bad Fallingbosteler Stadtbücherei Martina Mette in ihrem Jahresbericht vor allem all das in den Mittelpunkt, was an “Hintergrundarbeit” notwendig

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung