Lokales

/lokales/sammelbestellung-fr-grn-ins-dorf_10_112165094-21-.html/ / 1

Dorfentwicklungsplan der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe: Privatleute können kostengünstig Pflanzen ordern.

Sammelbestellung für “Grün ins Dorf”

Flyer werden verteilt: Informationen erhalten Interessierte auch auf den Internetseiten der Gemeinden. Foto: Samtgemeinde Rethem
Flyer werden verteilt: Informationen erhalten Interessierte auch auf den Internetseiten der Gemeinden. Foto: Samtgemeinde Rethem
WALSRODE - 04. Juni 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Im Dorfentwicklungsplan der Dorfregion von Bierde bis Wittlohe hat das Projekt “Grün ins Dorf” eine hohe Priorität. Das gilt sowohl für private Gärten als auch für öffentliche Plätze in den acht Dörfern der Dorfregion. Darüber hinaus bereichern sie die biologische Vielfalt, und sie haben eine zunehmend wichtige Funktion in Zeiten des Klimawandels. Die Gemeinden Böhme, Häuslingen und Kirchlinteln werden daher im Rahmen einer Sammelbestellung Laubbäume, Obstbäume, Sträucher und Heckenpflanzen zur Verfügung stellen. Diese sind von den Grundstückseigentümern fachgerecht zu pflanzen und dauerhaft zu unterhalten. Hecken werden nur innerörtlich als Einfriedung zur Straße gefördert. Beteiligen kann sich jeder Grundstückseigentümer aus den Orten Bierde, Böhme, Altenwahlingen, Kirchwahlingen, Groß Häuslingen, Klein Häuslingen sowie Otersen und Wittlohe.

Ausgabe erfolgt wohl Anfang November

Für eine Beteiligung an der Aktion ist ein Antrag mit den gewünschten Pflanzen bis zum 31. Juli bei der Gemeinde Kirchlinteln (Bauamt) oder der Samtgemeinde Rethem (Ina Prüser) einzureichen. Anträge werden auch von den Bürgermeistern in Böhme und Häuslingen sowie von den Ortsvorstehern in Otersen und Wittlohe entgegengenommen. Über die Gemeinde Böhme wird dann die Bestellung der Pflanzen erfolgen. Die Kosten werden bezuschusst. Ein Faltblatt mit der Pflanzauswahl und dem Antrag wird in der Dorfregion in der ersten Junihälfte verteilt. Darüber hinaus steht der Flyer auf den Internetseiten der Samtgemeinde Rethem, der Gemeinde Kirchlinteln und der Gemeinde Häuslingen bereit. Je Wohngrundstück können bis zu drei Bäume, bis zu fünf Sträucher und bis zu 40 Heckenpflanzen ausgewählt werden. Die Selbstbeteiligung der Grundstückseigentümer beträgt pro Laubbaum 20 Euro, pro Obstbaum 12,50 Euro und pro Strauch drei Euro. Für jeden Baum werden dazu zwei Pflanzpfähle und Bindematerial geliefert. Die Ausgabe der Pflanzen erfolgt voraussichtlich Anfang November. Weitere Informationen zu dem Projekt “Grün ins Dorf” erhalten Interessierte bei Ina Prüser, Samtgemeinde Rethem, (05165) 989816 oder ina.prueser@rethem.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.