Lokales

/lokales/sander-bleibt-weiterhin-vorsitzender_10_111669613-21-.html/ / 1

Vorstandswahlen beim Schützenverein Westenholz / Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr / Zulauf beim Bogenschießen

Sander bleibt weiterhin Vorsitzender

Der Vorstand von links nach rechts: René Daginnus, Agnes Schulze, Celina zum Berge, Volker Hampe, Natascha Peters, Yvonne Watanapalasiri, Max Sander, Cord Eilers, Janina Peters, Ingrid Helberg, Judith Hoops, Jörn Vesper.red
Der Vorstand von links nach rechts: René Daginnus, Agnes Schulze, Celina zum Berge, Volker Hampe, Natascha Peters, Yvonne Watanapalasiri, Max Sander, Cord Eilers, Janina Peters, Ingrid Helberg, Judith Hoops, Jörn Vesper.red
WESTENHOLZ - 20. Februar 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Bei der Jahreshauptversammlung der Westenholzer Schützen blickte der erste Vorsitzende Max Sander auf ein ruhiges, aber erfolgreiches Jahr zurück. Neben den traditionellen Veranstaltungen konnte der Verein den ehemaligen Vorsteher des Gemeindefreien Bezirks Osterheide, Hinrich Baumann, für eine Informationsfahrt über den Truppenübungsplatz gewinnen. Außerdem stellten sich die Westenholzer Schützen der “Cold-Water-Beer-Challenge”. Sander berichtete weiter von diversen Reparaturen im Schützenhaus und sprach den Helfern dafür seinen Dank aus. Für die in diesem Jahr anstehende Dachsanierung werde wieder jede helfende Hand gebraucht.

Die Neuwahl des Vorstandes gestaltete sich unkompliziert: Erster Vorsitzender ist weiterhin Max Sander, sein Stellvertreter Cord Eilers bleibt ebenfalls im Amt. Neu gewählt wurde Celina zum Berge als erste Kassenführerin. Erste Schriftführerin bleibt Natascha Peters, erste Schießsportleiterin Janina Peters, zweite Schießsportleiterin Ingrid Helberg und dritter Schießsportleiter wurde Jörn Vesper. Stellvertretende Kassenführerin wie bisher ist Yvonne Watanapalasiri. Judith Hoops übernimmt das Amt der stellvertretenden Schriftführerin. Kommandeur bleibt René Daginnus, als sein Stellvertreter wurde Volker Hampe für Jan Daginnus neu in den Vorstand gewählt.

Max Sander bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und überreichte der bisherigen zweiten Schießsportleiterin Agnes Schulze als Zeichen der Anerkennung Blumen und ein Präsent. Judith Hoops bekam ebenfalls einen Blumenstrauß für ihre bisherige Tätigkeit als erste Kassenführerin.

Wolfgang Lohmann wurde aufgrund seiner 25-jährigen Mitgliedschaft zum Unteroffizier befördert. Die Schießsportleiterinnen berichteten, dass Tjark zum Berge “Becherkönig” des Jahres 2018 wurde. Beim Wertungsschießen erhielten Max Sander und Ingo Reppien jeweils die goldene Schnur, Volker Hampe und Tobias Schulze die goldene Eichel sowie Sonja Hermoneit die grüne Schnur. Die Jugendschützen werden ihre Auszeichnungen beim nächsten Schießen erhalten, dies sind Vanessa Brandt mit der goldenen sowie Robyn Parsons und Sören Clasen mit der silbernen Nadel. Beim letztjährigen Bürgerschießen nahmen erfreulich viele Kinder teil - auch beim Bogenschießen - wodurch einige neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden konnten. Es wurde angeregt, sich mit der Sparte des Bogenschießens eingehender zu beschäftigen, da diese sich zunehmenden Interesses erfreut.

Im Ausblick auf das gerade begonnene Schützenjahr informierte der Vorsitzende über den Wechsel des DJs für das Schützenfest am 29./30. Mai. Am 4. Mai wird der “Uhlhorstpokal” in Westenholz ausgeschossen. Das Vogelschießen findet am 26. April statt, das Bürgerschießen am 14. September und die Adventsfeier für die Senioren des Dorfes am 14. Dezember.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.