Lokales

/lokales/saumschlag-im-huenzinger-sunder_10_111781921-21-.html/ / 1

Zur Waldrandgestaltung für A27-Park: Fläche wird gerodet und wieder aufgeforstet / Wegsperrungen

Saumschlag im Hünzinger Sunder

Für die Maßnahme wird Holz auf anderthalb bis zwei Hektar geerntet. Grafik: Stadt Walsrode
Für die Maßnahme wird Holz auf anderthalb bis zwei Hektar geerntet. Grafik: Stadt Walsrode
HüNZINGEN - 04. Oktober 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

In den kommenden Tagen werde im Hünzinger Sunder eine Waldfläche gerodet und im Anschluss daran unverzüglich aufgeforstet. Das teilt die Stadt Walsrode mit. “Bei der sogenannten A (Artenschutz) & E (Ersatz)-Maßnahme für den A27-Park handelt es sich um eine Waldrandgestaltung, das heißt, es wird ein funktionaler gestufter Waldrand angepflanzt und die Fläche eingezäunt”, so der Pressesprecher Klaus Bieker.

Dieser neu gestaltete Waldrand werde diverse Straucharten und Bäume zweiter Ordnung beinhalten, womit hochwertige Lebensräume für Tierarten entstehen, denen die Sträucher durch ihre Früchte Nahrung bieten. Zugleich habe dieser Waldrand in der Zukunft eine wichtige Funktion: “Er leitet den Wind wie eine Art Rampe vom angrenzenden Waldbestand ab und schützt diesen”, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Im Zuge des Saumschlages wird Holz auf anderthalb bis zwei Hektar geerntet. Der Stadtforst der KSBT (Kommunal Service Böhmetal) führt diese Maßnahme im Auftrag der Stadt aus und vermarktet das anfallende Holz. “Trotz des derzeitigen Überangebotes auf dem Holzmarkt konnte ein auskömmlicher Preis erzielt werden, der die Kosten dieser Maßnahme deckt”, gibt die Stadt Auskunft. Die Aktion hat am gestrigen Freitag begonnen und wird, je nach Witterungsbedingungen, bis spätestens 15. Oktober abgeschlossen sein. Dabei kommt es zu Sperrungen der Fußwege an den Fischteichen am Hünziger Sunder und das Angeln an der Seite der Maßnahme wird daher in den Tagen nicht möglich sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.