bedeckt
6 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/schlemmen-fuer-den-guten-zweck_10_111821852-21-.html/ / 1

Insgesamt 2780 Euro Erlös durch Würstchenverkauf

Schlemmen für den guten Zweck

Ein eingespieltes Team: Gunther Rath, Geschäftsführer der Heide-Werkstätten, OAK-Vorsitzender Dr. Sirus Adari, Monika Rogowski, Rechtsanwalt Thomas Lasthaus, Björn Dageförde und Rechtsanwalt Dietmar Rossmann (von links nach rechts).Foto: Alessa Hachmeister
Ein eingespieltes Team: Gunther Rath, Geschäftsführer der Heide-Werkstätten, OAK-Vorsitzender Dr. Sirus Adari, Monika Rogowski, Rechtsanwalt Thomas Lasthaus, Björn Dageförde und Rechtsanwalt Dietmar Rossmann (von links nach rechts).Foto: Alessa Hachmeister
WALSRODE - 26. Dezember 2019 - 16:00 UHR - VON ALESSA HACHMEISTER

walsrode (ah). Rund 300 verkaufte Würstchen und insgesamt 2780 Euro Erlös - eine Bilanz, die das Team rund um den Rechtsanwalt Thomas Lasthaus mehr als zufriedenstellt. Bereits zum wiederholten Mal organisierte Lasthaus zusammen mit seiner Mitarbeiterin Monika Rogowski, dem Samocca, der Kreativgruppe der Heide-Werkstätten und der Fleischerei Dageförde ein Würstchenessen für den guten Zweck. Pro verkaufter Wurst ging dabei ein Euro an den Onkologischen Arbeitskreis (OAK). Zusammen mit den großzügigen Spenden von weiteren Sponsoren und den Erlösen eines Keksverkaufs konnten mehr als 2700 Euro gesammelt werden.

OAK-Vorsitzender Dr. Sirus Adari, dem das Geld überreicht wurde, freute sich über den erneuten Erfolg der Aktion. “Das ist eine großartige Geste - und natürlich hat auch die Wurst lecker geschmeckt.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.