Lokales

/lokales/schottisches-flair-bei-den-schuetzen_10_111731348-21-.html/ / 1

Kommandeur Norman Brown ist König in Bockhorn / Viele spaßige Szenen beim Ummarsch und Scheibenannageln

Schottisches Flair bei den Schützen

Stimmung in Kilts: Die Bockhorner Schützen feierten in unkonventioneller Tracht. Ihre Majestäten 2019 sind (unten, vordere Reihe, von links) die zweite Ritterin Emma Voss und ihr Bruder, Jungschützenkönig Tjark Voss, das Königspaar Annette und Norman Brown, der erste Ritter Michael Haack, der zweite Ritter Franz Kühne, mit (hinten, von links) dem Vorsitzenden Thomas Rodemeier und Fahnenträger Volker von Hörsten. red (2)
  • Bild 21
Stimmung in Kilts: Die Bockhorner Schützen feierten in unkonventioneller Tracht. Ihre Majestäten 2019 sind (unten, vordere Reihe, von links) die zweite Ritterin Emma Voss und ihr Bruder, Jungschützenkönig Tjark Voss, das Königspaar Annette und Norman Brown, der erste Ritter Michael Haack, der zweite Ritter Franz Kühne, mit (hinten, von links) dem Vorsitzenden Thomas Rodemeier und Fahnenträger Volker von Hörsten. red (2)
BOCKHORN - 19. Juni 2019 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Wochenende feierten die Bockhorner ihr Schützenfest. Beim Königsschießen am Freitagnachmittag schoss der Kommandeur des Vereins, Norman Brown, den besten Teiler und wurde somit Schützenkönig 2019. Erster Ritter ist Michael Haack und zweiter Ritter Franz Kühne. Als Jungschützenkönig konnte sich Tjark Voss behaupten, im zur Seite stehen seine Geschwister Kjell Voss als erster Ritter und Emma Voss als zweite Ritterin.

Am Sonnabendnachmittag versammelten sich die Vereinsmitglieder dann um 15 Uhr zum Ummarsch durch das Dorf mit dem Annageln der Schützenscheiben. Der Umzug wurde musikalisch wieder vom Düshorner Spielmannszug angeführt - optisch gab es beim Schützenfest in diesem Jahr aber ein ganz besonderes Highlight: Da der König als gebürtiger Schotte des Öfteren bei Veranstaltungen in Bockhorn im traditionellen Kilt auftritt, hatten die Schützen es sich nicht nehmen lassen, beim Ummarsch ebenfalls im Rock anzutreten, was natürlich zu vielen spaßigen Szenen führte.

Nach dem Scheibenannageln beim Jungschützenkönig marschierten die buchstäblichen “Grünröcke” zum Königshof. Beim Betreten des Grundstücks in Rock-Uniform war das Erstaunen auf den Gesichtern des Königspaars nicht zu übersehen - es wurde ein vergnüglicher Nachmittag. Nach dem Scheibenannageln musste die Schützentruppe schließlich auf Wunsch des Königs einen Schottentanz aufführen, was den Uniformierten auch hervorragend gelang.

Danach fanden sich alle im Dorfkrug ein, wo das Festessen stattfand und die weiteren Schießergebnisse bekannt gegeben wurden. Den Klaus-Vajen-Wanderpokal errang Thomas Rodemeier, den Kaiserpokal Vinzent Vielguth und den Ulrich-Senhen-Pokal Ulrich Senhen. Sieger beim Prozentschießen wurde Norman Brown. Schwarzer König wurde in diesem Jahr Clemens Rodemeier.

Nach dem Festessen wurde der Schützenball mit DJ Schmidti eröffnet, als Auftakt zu einem gelungenen Fest, das am Sonntagvormittag beim Schwarzen König mit Scheibenannageln und Frühschoppen ausklang.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.