Lokales

/lokales/schuesse-vom-motorrad-urteil-rechtskraeftig_10_111804657-21-.html/ / 1

Schüsse vom Motorrad: Urteil rechtskräftig

© succo - pixabay
© succo - pixabay
VISSELHöVEDE - 19. November 2019 - 11:42 UHR - VON REDAKTION

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat den Revisionsantrag eines vom Verdener Landgericht wegen Mordes verurteilten Albaners als unbegründet verworfen. Das angefochtene Urteil beruhe nicht auf Rechtsfehlern, hieß es in einem am Montag veröffentlichten BGH-Beschluss, der vom 23. Juli 2019 datiert. Damit ist das Urteil vom 28. März 2018 rechtskräftig. Der damals 23 Jahre alte Albaner wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

Die Tat hatte damals bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Ein 46 Jahre alte Albaner war am 9. Januar 2017 in Visselhövede bei helllichtem Tag auf offener Straße von Tätern auf einem Motorrad erschossen worden. Der Schütze gab vom Sozius-Sitz aus zwölf Schüsse auf sein Opfer ab, wobei zwei Projektile im Fensterrahmen eines Lehrerzimmers einer direkt gegenüberliegenden Grundschule einschlugen. Der Verurteilte war der Fahrer. Unklar blieb, wer damals die tödlichen Schüsse abgab. Das Motorrad war kurz nach der Tat in Bad Fallingbostel in der Nähe der A 7 entdeckt worden. (dpa/lni)

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.