Lokales

/lokales/schuetzen-blicken-auf-ein-erfolgreiches-jahr-zurueck_10_111654544-21-.html/ / 1

Schützen blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Vorsitzende Edith Pape bedankte sich bei den Aushängeschildern des Schützenvereins mit kleinen Präsenten: Heinrich Cordes, Elfi Thiel und Harald Weller (von links.) haben 2018 wieder starke Ergebnisse erzielt und viele Kreismeistertitel nach Otersen geholt.Foto: stl
Vorsitzende Edith Pape bedankte sich bei den Aushängeschildern des Schützenvereins mit kleinen Präsenten: Heinrich Cordes, Elfi Thiel und Harald Weller (von links.) haben 2018 wieder starke Ergebnisse erzielt und viele Kreismeistertitel nach Otersen geholt.Foto: stl
OTERSEN - 30. Januar 2019 - 12:43 UHR - VON REDAKTION

Aus sportlicher Sicht können die Otersener Sportschützinnen und Sportschützen erneut auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Aktiven fuhren auch 2018 viele Kreismeistertitel und Mannschaftserfolge ein und qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften in Hannover, die Schützenjugend sogar für die deutschen Meisterschaften in München.

Die Vorsitzende Edith Pape blickte auf ein vielfältiges Jahr zurück, das mit der traditionellen Kohltour begann. Neben dem eigenen Schützenfest waren die Otersener auch wieder zu Gast in Wittlohe und nahmen am Kreisverbandsfest in Neddenaverbergen teil. Als besondere Herausforderung galt es im Sommer, die “Cool Water Beer Challenge” zu bewältigen, bei der Schützenkönig Jens Brettschneider von einem Schatz in der Aller berichtete, den die Mitglieder des Schützenvereins erfolgreich bergen konnten. Zum Jahresende stellte der Schützenverein erneut den kleinen Weihnachtsmarkt am 1. Advent auf die Beine, der aufgrund des regnerischen Wetters nicht ganz so stark frequentiert worden war.

Jugendleiter Helmut Bode berichtete von diversen Erfolgen auf Kreisebene, bei denen die Mannschaft einen Kreismeistertitel ergatterte. Auch bei den Landesmeisterschaften wurden gute Ergebnisse erzielt, und Timon Bothe qualifizierte sich mit der Luftpistole für die deutschen Meisterschaften in München. Dort wurde in der Team-Gesamtwertung ein 8. Platz erzielt. Auch Sportleiter Klaus Grefe wusste von guten Platzierungen seiner Aktiven zu berichten: In der Verbandsliga Nord belegte die Mannschaft “Luftgewehr Senioren” einen starken zweiten Platz, in der Kreisliga Luftpistole sprang Platz 1 heraus. Mit Elfi Thiel stellt der Schützenverein Otersen die beste Sportschützin im Kreisverband - sie sicherte sich insgesamt sieben Kreismeistertitel. Gemeinsam mit Harald Weller und Heinrich Cordes gewann sie weitere Mannschaftstitel, nahm an den Landesmeisterschaften in Hannover teil und erzielte auch hier gute Platzierungen.

Kassenwart Karsten Pape berichtete von einer positiven Kassenlage, die sich in 2018 leicht verbessert hat.

Dieter Bergstedt und Günter Lühning informierten über die aktuellen Planungen zum Kultur- und Veranstaltungszentrum in Otersen sowie die Beteiligungsmöglichkeiten des Schützenvereins. Nach Schließung des Niedersachsenhofes ist der Schützenverein ohne einen eigenen LG-Stand und hatte sich zwischenzeitlich bereits mit einem Anbau am vorhandenen KK-Stand beschäftigt. Mit der Schaffung eines Kultur- und Veranstaltungszentrums könnte der Schützenverein künftig wieder auf die vorhandene Anlage zurückgreifen und im eigenen Ermessen notwendige Modernisierungsarbeiten in Angriff nehmen. So votierte die Versammlung mit großer Mehrheit bei wenigen Enthaltungen und keiner Gegenstimme für eine Beteiligung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.