sonnig
3 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/schwerer-unfall-bei-glaette_10_111826740-21-.html/ / 1

Fahrer und Beifahrerin werden verletzt / Landstraße 163 voll gesperrt

Schwerer Unfall bei Glätte

Am Baum abgeprallt, wurde das Auto wieder auf die Straße geschleudert: Die Landstraße 163 bei Jettebruch musste drei Stunden gesperrt werden.Foto: Polizei Heidekreis
Am Baum abgeprallt, wurde das Auto wieder auf die Straße geschleudert: Die Landstraße 163 bei Jettebruch musste drei Stunden gesperrt werden.Foto: Polizei Heidekreis
JETTEBRUCH - 06. Januar 2020 - 15:02 UHR - VON REDAKTION

Glätte und Geschwindigkeit führten zu einem Unfall am Sonntagvormittag. Gegen 10.10 Uhr kam es auf der Landstraße 163 im Bereich Jettebruch zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Autofahrer war in Richtung Soltau unterwegs. In einer Linkskurve kam er mit seinem Fahrzeug aufgrund überfrierender Nässe und nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen Baum, schleuderte wieder zurück auf die Fahrbahn und kam erst dort zum Stillstand.

Der Fahrer des Opel und seine 36-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein zweijähriger Junge auf dem Rücksitz des Unfallautos blieb dank Kindersitz nahezu unverletzt.

Für die Erstversorgung der Verletzten waren zwei Notarztwagen und drei Rettungswagen im Einsatz. Alle drei Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Für die Verkehrsunfallaufnahme musste die Landstraße 163 zwischen Jettebruch und Soltau voll gesperrt werden. Zur Bergung des Autos und aufgrund ausgetretener Betriebsstoffe am Fahrzeug sowie einer anschließenden Reinigung der Fahrbahn blieb die Sperrung für etwa drei Stunden bestehen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.