Lokales

/lokales/scouting-digital-pfadfinden-in-zeiten-von-corona_10_111883108-21-.html/ / 1

Stadt-Land-Fluss statt Baumhausbau mit den Gruppenleitern

Scouting digital: Pfadfinden in Zeiten von Corona

Unterwegs im Internet statt in der Natur: Die Pfadfinder treffen sich aktuell nur virtuell. Foto: pixabay
Unterwegs im Internet statt in der Natur: Die Pfadfinder treffen sich aktuell nur virtuell. Foto: pixabay
WALSRODE - 22. Mai 2020 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Wenn freitags die Schule zu Ende ist, gehen die Pfadfinder meistens im Anschluss in den Wald bei Gut Grasbeck, um dort zwei Stunden lang gemeinsam mit anderen zu spielen, zu singen und große und kleine Abenteuer zu erleben. Doch genau das ist ihnen aufgrund der aktuellen Corona-Krise leider nicht möglich.

Deswegen müssen die Gruppenstunden für alle Kinder ab sechs Jahren ja aber nicht gleich ausfallen, dachten sich die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter - und planten die Gruppenstunden trotzdem. Diese fänden einfach digital statt. Dabei würden zwar keine Projekte wie der Aufbau von Kothen und Jurten oder der Baumhausbau angeboten, aber trotzdem hätten die Kinder und Jugendlichen viel Spaß dabei, mit ihren Gruppenleitern zum Beispiel “Tigercraft” oder Stadt-Land-Fluss zu spielen. Und für die Wölflinge, die sechs bis elf Jahre alt sind, gebe es nun wöchentlich einen Newsletter mit kleinen Rätseln und Aufgaben von der Meutenführung, wie die Gruppenleitung der kleinsten Gruppe genannt wird. Außerdem laufe die Planung für ein digitales Pfingstlager auch schon auf Hochtouren.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.