Lokales

Ortsvorsteher Andreas Wagenholz fragt: “Wann passiert hier endlich etwas?” und spricht von Arbeitsverweigerung

Seit über einem Jahr gibt es auf dem Radweg zwischen Ebbingen und Dreikronen eine Baustelle

Der Ebbinger Ortsvorsteher Andreas Wagenholz bezeichnet sich “gelinde gesagt als verstimmt”. Er fragt sich, ob es sich bei der Sanierung des Radwegs um Arbeitsverweigerung handelt?Foto: Hillmann
Der Ebbinger Ortsvorsteher Andreas Wagenholz bezeichnet sich “gelinde gesagt als verstimmt”. Er fragt sich, ob es sich bei der Sanierung des Radwegs um Arbeitsverweigerung handelt?Foto: Hillmann
EBBINGEN - 11. Mai 2021 - 15:04 UHR - VON ROLF HILLMANN

Trotz einiger Schreiben und Vertröstungen seitens der zuständigen Behörde gibt es die Baustelle auf dem Radweg zwischen Ebbingen und Dreikronen immer noch - und führt beinahe täglich zu gefährlichen Situationen. Neuer Termin für die Sanierung: Anfang

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt anmelden
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Nur 8,90 € pro Monat