Regen
10 ° C - Regen
» mehr Wetter

Lokales

/lokales/sekundenschlaf-und-alkoholeinfluss-fuehren-zu-unfaellen-auf-der-autobahn-7_10_111766833-21.html/ / 1

Sattelzug kommt von der Fahrbahn ab / Autofahrer unter Alkoholeinfluss überschlägt sich

Sekundenschlaf und Alkoholeinfluss führen zu Unfällen auf der Autobahn 7

Ein Lastwagenfahrer kam von der Fahrbahn ab und krachte in den Absicherungswagen. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
Ein Lastwagenfahrer kam von der Fahrbahn ab und krachte in den Absicherungswagen. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
BAD FALLINGBOSTEL - 03. September 2019 - 15:06 UHR - VON REDAKTION

Der Sekundenschlaf eines 39-jährigen Fahrers eines Sattelzugs führte in der Nacht zu Dienstag auf der Autobahn 7, Richtung Hamburg, in der Gemarkung Bad Fallingbostel zu einem Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten und hohem Sachschaden.

Der Fahrer des Sattelzuges fuhr auf einen auf dem rechten Fahrstreifen stehenden Absicherungswagen der Autobahnmeisterei auf. Auf dieses Fahrzeug wurde bereits im Vorwege durch weitere Absicherungsfahrzeuge aufmerksam gemacht. Der Verursacher verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam zur Kontrolle mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Bereits am Montagabend, gegen 22.45 Uhr, war es ebenfalls zu einem Unfall auf der A 7, Richtung Hamburg gekommen, dieses Mal in der Gemarkung Walsrode. Ein 23-jähriger Transporterfahrer war auf dem linken von drei Fahrstreifen aufgrund seiner Alkoholisierung - wie sich später herausstellte - nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Fahrzeug mit der Außenschutzplanke kollidiert. Dabei hatte sich der Wagen überschlagen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizeibeamten führten einen Atemalkoholtest durch - das Ergebnis lautete 1,25 Promille. Der Mann kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo auch eine Blutprobe entnommen wurde.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.