Lokales

Gremium in der Samtgemeinde Schwarmstedt findet keine Nachfolger / Wie steht es mit der Wertschätzung?

Senioren- und Behindertenbeirat vor dem Aus

„In der Regel haben wir ja auch nur etwas zu meckern“: Roger Gehm kennt die Schwierigkeiten, die die Arbeit des Senioren- und Behindertenbeirats in Schwarmstedt ausmachen. Dennoch hofft der Vorsitzende auf einen Fortbestand des Gremiums.
„In der Regel haben wir ja auch nur etwas zu meckern“: Roger Gehm kennt die Schwierigkeiten, die die Arbeit des Senioren- und Behindertenbeirats in Schwarmstedt ausmachen. Dennoch hofft der Vorsitzende auf einen Fortbestand des Gremiums.
11. Januar 2012 - 00:00 UHR

Die Situation ist prekär und ein Ausweg derzeit nicht in Sicht. Wenn die Amtszeit Roger Gehms am 31. März endet, könnte dieser Termin das Aus für den Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Schwarmstedt bedeuten. „Meine fünf Kollegen haben sich bereits zum Jahreswechsel zurückgezogen, ich will wenigstens meine Amtszeit als Vorsitzender bis

Sie haben erst 24% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat