Lokales

/lokales/serengeti-park-weitere-angebote-oeffnen_10_111880751-21-.html/ / 1

Fahrgeschäfte, Streichelsafari sowie Übernachtungsmöglichkeiten bleiben jedoch geschlossen

Serengeti-Park: Weitere Angebote öffnen

Begegnung am Fenster: Unter Einhaltung der Vorschriften rollen die Busse wieder.Foto: Serengeti-Park Hodenhagen
Begegnung am Fenster: Unter Einhaltung der Vorschriften rollen die Busse wieder.Foto: Serengeti-Park Hodenhagen
HODENHAGEN - 15. Mai 2020 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Nachdem die erste Woche der schrittweisen Öffnung erfolgreich verlaufen ist und alle notwendigen Vorbereitungen abgeschlossen sind, können Gäste ab dem 16. Mai weitere Teile des Serengeti-Parks besuchen. In der Abenteuer-Safari sind Spielplätze, Kioske und Souvenirshops sowie die Ausstellungen Jurassic-Safari und Eiszeit-Safari geöffnet, mit einem der neuen Highlights: Mit “Tiere der Zukunft” wird die Zeitreise der Evolution erweitert. Die neue Ausstellung wagt einen Blick in die Zukunft des Tierreichs und wurde in Kooperation mit dem britischen Paläontologen und Evolutionsforscher Dougal Dixon erarbeitet.

In der Serengeti-Safari sind die Sibirischen Tiger als weitere Neuheit der Saison zu sehen, eine Art, die mit nur noch rund 500 wild lebenden Tieren auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als “stark gefährdet” eingestuft ist. “Arterhalt ist eine der zentralen Aufgaben von Zoologischen Gärten - ebenso wie der Bildungsauftrag. Jeder Einzelne kann alleine schon durch ein angepasstes Konsumverhalten einen Beitrag zum Artenschutz leisten”, erklärt Dr. Fabrizio Sepe, Inhaber und Geschäftsführer des Serengeti-Parks.

Die 15 Hektar große Dschungel-Safari, in der verschiedene Affenarten leben, kann wieder zu Fuß begangen werden. Allerdings bleiben die begehbaren Gehege noch geschlossen. Zudem toben zwei kleine Zebra-Jungtiere durch den Park, und der kleine Klammeraffe Milan lernt das Klettern. Nachwuchs gibt es auch bei vielen anderen Arten.

In der Serengeti-Safari sind wieder geführte Touren im Doppeldeckerbus möglich. Auch der Fußweg ins Elfenbeintal wird geöffnet. Fahrgeschäfte, Streichel-Safari sowie Übernachtungsmöglichkeiten bleiben geschlossen.

Aufgrund des eingeschränkten Angebotes gelten reduzierte Eintrittspreise. Aktuelle Informationen gibt es unter www.serengeti-park.de/coronavirus/.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.