Lokales

/lokales/sie-sind-die-zukunft_10_111763472-21-.html/ / 1

Heidekreis-Klinikum feiert das Examen der neuen Gesundheits- und Krankenpflegenden

“Sie sind die Zukunft”

Die frisch examinierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen: (hinten, von links) Lisa-Marie Noll, Lennart Buchert, Janina Aurin, Rieke Grünhagen, Annabelle Hartig, Insa Brumund, Kira Bock, Nina Hebenbrock, (vorn. von links) Sabrina Lübeck, Lena Baltrusch, Nora Lehmkuhl und Saskia Meyer, gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. med. Achim Rogge (hinten, Mitte), Pflegedirektorin Meike Heins (rechts), Schulleiterin Ulrike Kempe (2. von rechts) sowie den Kursleiterinnen Susanne Meister (links) und Astrid Firmenich (3. von rechts).Foto: Heidekreis-Klinikum/Marielle Wegener
Die frisch examinierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen: (hinten, von links) Lisa-Marie Noll, Lennart Buchert, Janina Aurin, Rieke Grünhagen, Annabelle Hartig, Insa Brumund, Kira Bock, Nina Hebenbrock, (vorn. von links) Sabrina Lübeck, Lena Baltrusch, Nora Lehmkuhl und Saskia Meyer, gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. med. Achim Rogge (hinten, Mitte), Pflegedirektorin Meike Heins (rechts), Schulleiterin Ulrike Kempe (2. von rechts) sowie den Kursleiterinnen Susanne Meister (links) und Astrid Firmenich (3. von rechts).Foto: Heidekreis-Klinikum/Marielle Wegener
WALSRODE - 27. August 2019 - 16:00 UHR - VON REDAKTION

Über drei Monate, von Juni bis August, absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Heidekreis-Klinikum ihre praktischen, schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen. Nun können die zwölf Prüflinge den Stress der vergangenen Monate hinter sich lassen. Das Ende der Ausbildung wurde mit einer festlichen Abschlussfeier besiegelt. Die examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger starten nun mit ihren ausgehändigten Berufsurkunden in den Berufsalltag.

Pflegedirektorin Meike Heins: “Ich bin froh, dass wir am Heidekreis-Klinikum eine so gute Schule für Gesundheits- und Krankenpflege vorzuweisen haben, die die Schülerinnen und Schüler auf einem sehr hohen Niveau zum Examen führt.” Dr. med. Achim Rogge, Geschäftsführer des HKK, gab den Examinierten einen guten Rat: “Sie können stolz sein, auf das, was Sie bisher geschafft haben. Sie sind die Zukunft! Sie haben Großes erreicht, aber Großes liegt auch noch vor Ihnen, dies war der erste Schritt in Ihre berufliche Zukunft, die Sie selbst in den Händen haben.”

Über die Leistungen in den theoretischen und praktischen Prüfungen freuten sich auch Schulleiterin Ulrike Kempe, die Kursleiterinnen Susanne Meister und Astrid Firmenich sowie das gesamte Schulteam. Alle Examinierten haben bereits ein Arbeitsverhältnis gefunden, acht der Gesundheits- und Krankenpfleger haben das Angebot des Heidekreis-Klinikums angenommen.

Am 1. April 2020 beginnt die erste Klasse der “generalistischen Pflegeausbildung”: Dies ist eine neu gestaltete Ausbildung, die die bisherigen Ausbildungen der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege miteinander verbindet. Die Berufsbezeichnung der neuen Ausbildung lautet dann “Pflegefachfrau” bzw. “Pflegefachmann”. Im April besteht auch die Möglichkeit, die Ausbildung in Teilzeit zu absolvieren.

Ausführliche Informationen zur Pflegeausbildung erhalten Interessierte auf der Homepage unter www.gkps-walsrode.de sowie bei Schulleiterin Ulrike Kempe, (05161) 6021245, und per E-Mail an ulrike.kempe@heidekreis-klinikum.de.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.