Lokales

Friseursalon an der Kammererstraße schließt nach fast 60 Jahren seine Türen / Kleines Abschlusstreffen am Mittwochnachmittag

Sieglinde Mundt hängt die Schere an den Nagel

Früher und heute: Ein modernes, helles Ambiente herrscht im Friseursalon Mundt (oben links) - früher war es dort etwas anonymer. Der Grund: einzelne Kabinen für jeden Kunden (oben rechts). Auch die Aufmachung des Personals war noch eine andere: “Gearbeitet wurde immer im Kittel”, erzählt Sieglinde Mundt. Das Bild rechts unten links zeigt sie mit ihrer Tochter Jessica, das unten rechts das Ehepaar Mundt bei der Arbeit - erschienen zum 25-jährigen Jubiläum des Salons in der Walsroder Zeitung 1986. mä/red
Früher und heute: Ein modernes, helles Ambiente herrscht im Friseursalon Mundt (oben links) - früher war es dort etwas anonymer. Der Grund: einzelne Kabinen für jeden Kunden (oben rechts). Auch die Aufmachung des Personals war noch eine andere: “Gearbeitet wurde immer im Kittel”, erzählt Sieglinde Mundt. Das Bild rechts unten links zeigt sie mit ihrer Tochter Jessica, das unten rechts das Ehepaar Mundt bei der Arbeit - erschienen zum 25-jährigen Jubiläum des Salons in der Walsroder Zeitung 1986. mä/red
WALSRODE - 22. Februar 2019 - 11:17 UHR - VON MäRIT HEUER

“Nicht Handwerk nur kann man es nennen, man muss als Kunst es anerkennen.” Wem Komplimente wie diese von der eigenen Kundschaft zuteilwerden, der hat den richtigen Beruf ergriffen, seine Berufung gefunden. Und die wurde und wird im

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung