Lokales

Den Wahlkrimi rund um den neuen Bürgermeister der Kreisstadt haben die meisten auch am “Tag danach” noch nicht richtig verdaut. Ebenfalls nichts für schwache Nerven: Erst am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr stand fest, wie sich der neue Stadtrat zusammensetzt. Grund zum Jubeln hat vor allem die SPD.

SPD legt kräftig zu und bleibt stärkste Kraft

Erleichterung und überschwängliche Freude: Am Sonntagabend fällt als eine der frühen Gratulantinnen Mitarbeiterin Britta Lohmann dem frischgewählten Bürgermeister der Stadt Bad Fallingbostel, Rolf Schneider, um den Hals. Foto: Eickholt
Erleichterung und überschwängliche Freude: Am Sonntagabend fällt als eine der frühen Gratulantinnen Mitarbeiterin Britta Lohmann dem frischgewählten Bürgermeister der Stadt Bad Fallingbostel, Rolf Schneider, um den Hals. Foto: Eickholt
BAD FALLINGBOSTEL - 13. September 2021 - 15:35 UHR - VON MANFRED EICKHOLT

Die SPD hat bei der Stadtratswahl in Bad Fallingbostel im Vergleich zu 2016 noch einmal zugelegt und wird mit mehr Abstand als bisher stärkste Kraft im höchsten Gremium der Kreisstadt, das künftig 31 Sitze hat (plus vier). Das vorläufige amtliche

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung