Lokales

/lokales/spd-untersttzt-bjrn-gehrs_10_111663376-21-.html/ / 1

Sozialdemokraten begrüßen Kandidatur des Samtgemeindebürgermeisters

SPD unterstützt Björn Gehrs

Aynur Colpan und SPD-Vorsitzender Detlev Rogoll (links) beglückwünschten Björn Gehrs zur Nominierung und sagten ihm die Unterstützung des Ortsvereins zu. red
Aynur Colpan und SPD-Vorsitzender Detlev Rogoll (links) beglückwünschten Björn Gehrs zur Nominierung und sagten ihm die Unterstützung des Ortsvereins zu. red
SCHWARMSTEDT - 12. Februar 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

Nun ist es offiziell: Die SPD in der Samtgemeinde Schwarmstedt hat Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs zur Wiederwahl vorgeschlagen. Er kann sich auf einen großen Rückhalt stützen, denn er erhielt 25 Ja-Stimmen und nur eine Gegenstimme bei einer Enthaltung.

In seiner Vorstellungsrede machte Gehrs deutlich, dass es weiter sein Ziel sei, die Samtgemeinde voranzubringen und Chancen zu nutzen. Begonnene Projekte wolle er erfolgreich fortsetzen. Dazu zählten die Schaffung von bedarfsgerechter Infrastruktur, Glasfaserausbau für alle Orte der Samtgemeinde, Nutzung der wirtschaftlichen Chancen, bezahlbare Tarife und Ausweitung des Bahnangebots, neue Pendlerparkplätze in Schwarmstedt, Bauland zu bezahlbaren Preisen - auch durch Innenverdichtung und Nutzung von Baulücken -, weniger Verkehr in den Dörfern und Schulwegsicherheit, generationenübergreifende Angebote und Stärkung der Feuerwehr und des Ehrenamtes. Er sei ein Verfechter der Samtgemeinde und trete dafür ein, dass wichtige Entscheidungen weiter in den Dörfern vor Ort getroffen werden.

Zu seiner fachlichen Qualifikation gehöre, dass er sich bereits vor seiner Wahl zum Rathauschef umfangreiche kommunale Kompetenzen erworben hat. Nach seinem Abitur hat er eine Ausbildung in der Verwaltung absolviert und an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege das Studium zum Diplom-Verwaltungswirt in der Fachrichtung Kommunales abgeschlossen. Björn Gehrs war zuvor als Führungskraft bei der Stadt Celle tätig und viele Jahre ehrenamtlicher Bürgermeister und Ratsmitglied.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.