Lokales

/lokales/stadtwerke-warnen-vor-falschen-mitarbeiter_10_111914036-21-.html/ / 1

88-jährige Dame im Walsroder Stadtgebiet um mehr als 200 Euro betrogen

Stadtwerke warnen vor “falschen” Mitarbeiter

© Karl-Heinz-H - stock.adobe
© Karl-Heinz-H - stock.adobe
WALSRODE - 06. August 2020 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Nach einem Kundenhinweis möchten die Stadtwerke Böhmetal GmbH ihre Kunden vor “falschen” Mitarbeitern warnen. Diese sind mit einer neuen noch nicht bekannten Masche unterwegs. Betroffen war eine 88-jährigen Dame im Walsroder Stadtgebiet, in dem die Stadtwerke kurz zuvor Wartungsarbeiten an Versorgungsleitungen vorgenommen hatten. Unmittelbar nach Beendigung dieser Arbeiten klingelte ein Unbekannter bei dem Betrugsopfer. Der Betrüger verlangte Einlass in die Wohnung, um im Badezimmer “das Wasser zu kontrollieren”. Danach verlangte er für die Reparatur der “Wasserversorgung” 200 Euro Euro in bar, die auch bezahlt wurden. Eine Quittung sollte später nachgereicht werden, später wurde noch der Diebstahl von weiteren 25 Euro festgestellt.

Offensichtlich werden gezielt Einsatzorte der Stadtwerke ausgespäht, um sofort nach Ende des Einsatzes der Stadtwerke betrügerisch tätig zu werden. Seitens der Stadtwerke gibt es in jedoch keinem Fall derartige Forderungen an der Haustür.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.