Lokales

/lokales/sternfahrt-ins-ungewisse_10_111605919-21-.html/ / 1

Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Heidekreis trafen sich auf Hof Bömme

“Sternfahrt ins Ungewisse”

Jahresabschluss auf dem Drahtesel: Die Mitglieder des ADFC Heidekreis trafen sich auf Hof Bömme.red
Jahresabschluss auf dem Drahtesel: Die Mitglieder des ADFC Heidekreis trafen sich auf Hof Bömme.red
JETTEBRUCH - 17. Oktober 2018 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Bei herrlichem Sonnenschein unternahm der ADFC-Kreisverband Heidekreis (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) eine “Sternfahrt ins Ungewisse”. Die Teilnehmer starteten in Bad Fallingbostel, Soltau und Wietzendorf und fuhren alle auf ein gemeinsames Ziel zu: den Hof Bömme nahe Jettebruch.

Dort, in der Scheune von Hof Bömme, gab es Kaffee, Tee und Butterkuchen und die Besucher führten Gespräche über Radtouren des vergangenen Jahres. Rolf Meier aus Schneverdingen berichtete von seiner Radtour zum Nordkap, er war 2017 in nur 57 Tagen allein von Schneverdingen bis dorthin und wieder zurück geradelt. Er erzählte von der Schönheit der Landschaft und der Freundlichkeit der Menschen, aber auch von den Unbilden des Wetters, den vielen Steigungen, den endlos langen geraden Straßen und der Einsamkeit des Radlers auf der Strecke.

Trotz der Entbehrungen würde er solch eine Tour wiederholen: “Es ist ein unglaubliches Erlebnis. Man sammelt sehr viele schöne Eindrücke und Erinnerungen. Beeindruckend für mich waren die unglaubliche Weite und die Entfernungen zwischen den Ortschaften in Schweden, nach Norden und dann immer geradeaus. Die Einsamkeit und die völlige Ruhe auf den Straßen in Lappland. Herausragend waren die Bilderbuchlandschaften der Vesteraalen und Lofoten. Gleichzeitig lernte ich auf dieser Tour meine eigenen Grenzen kennen und auch, dass man mit Willenskraft über die eigenen Grenzen hinausgehen kann.”

Dies war die letzte Radtour des ADFC Heidekreis in diesem Jahr. Aber für 2019 sind bereits diverse neue, abwechslungsreiche Touren geplant.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.