Lokales

/lokales/streit-um-miete-fhrt-zu-polizeieinsatz_10_112077621-21-.html/ / 1

Auseinandersetzung an der Neuen Straße in Walsrode

Streit um Miete führt zu Polizeieinsatz

© rcfotostock - stock.adobe
© rcfotostock - stock.adobe
WALSRODE - 28. September 2021 - 12:10 UHR - VON REDAKTION

Mehrere Polizeistreifen sind am Montagabend, gegen 21.20 Uhr, zu einem Mehrfamilienhaus an der Neuen Straße in Walsrode gerufen worden. Aus einer Gruppe von rund zwei Dutzend Mitgliedern einer Großfamilie sollen sich vier bis fünf Personen Zutritt zu einer von ihnen vermieteten Wohnung verschafft und den Mieter bedroht und geschlagen haben. Auch eine Schusswaffe soll gezeigt worden sein.

Bei Eintreffen der Polizei flüchteten einige Beteiligte, sieben Personen wurden festgehalten. Eine anschließende Durchsuchung der Personen im Alter zwischen 55 und 61 Jahren sowie der näheren Umgebung führte aber nicht zum Auffinden einer Waffe.

Grund der Auseinandersetzung sollen Mietstreitigkeiten gewesen sein. Bei dem 44-jährigen Opfer wurden leichte Verletzungen festgestellt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die festgehaltenen Personen wieder entlassen. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.