Lokales

/lokales/stundenlange-vollsperrung-nach-lkw-unfall_10_111708756-21-.html/ / 1

Stundenlange Vollsperrung nach Lkw-Unfall

abr68 - stock.adobe
abr68 - stock.adobe
BAD FALLINGBOSTEL - 12. Mai 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

In der Nacht zu Freitag gegen 1.30 Uhr kam es auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Dorfmark und Soltau-Süd zu einem Verkehrsunfall, der zu einer stundenlangen Vollsperrung führte. Der Fahrer eines Sattelzugs hatte trotz Absicherung durch zwei sogenannte Vorwarner eine Nachtbaustelle auf dem rechten Fahrstreifen übersehen und war ungebremst auf einen Absicherungsanhänger aufgefahren.

Infolge des Aufpralls wurde der Absicherungsanhänger unter die Außenschutzplanke geschleudert und blieb dort völlig zerstört liegen. Der Absicherungs-Lkw wurde durch den Aufprall herumgeschleudert und blieb auf der rechten Fahrzeugseite entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen an der Mittelschutzplanke liegen. Und auch der Sattelzug des Verursachers, der sich bei dem Zusammenstoß leicht verletzte, blieb mit erheblichem Frontschaden kurz hinter der Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen stehen. An beiden Fahrzeugen sowie deren Anhängern und dem Auflieger entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Aufgrund des Trümmerfeldes wurde die Fahrbahn ab der Anschlussstelle Dorfmark voll gesperrt. Bis 3.30 Uhr wurden die Verkehrsteilnehmer zurück zur Anschlussstelle Dorfmark geführt, sodass sie dort abfahren konnten. Die Bergung durch zwei Abschleppunternehmen dauerte bis etwa 4.30 Uhr an. Von 4.30 bis 4.50 Uhr konnten die Lkw, die sich noch in der Vollsperrung befunden hatten, an der Unfallstelle über den Seitenstreifen vorbeifahren. Anschließend folgte die Reinigung der Fahrstreifen durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei. Die Freigabe der Strecke erfolgte dann gegen 6 Uhr.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.