Lokales

Polizei und Feuerwehr sind im Dauereinsatz, Straßen werden gesperrt, Autos krachen gegen Bäume, Dächer heben teilweise ab. Und noch gibt es keine Entwarnung.

Sturmtief “Zeynep” im Heidekreis: “Die Nacht war irre”

Mit Drehleiter und Kettensäge: Die Einsatzkräfte kommen in der Sturmnacht nicht hinterher, die Schäden von “Zeynep” wegzuräumen. Foto: Feuerwehr
Mit Drehleiter und Kettensäge: Die Einsatzkräfte kommen in der Sturmnacht nicht hinterher, die Schäden von “Zeynep” wegzuräumen. Foto: Feuerwehr
WALSRODE - 19. Februar 2022 - 10:02 UHR - VON SILVIA HERRMANN

“Die Nacht war irre”, fasst Pressesprecher Olaf Rothardt am frühen Sonnabendmorgen, 19. Februar, die ersten Eindrücke aus der zurückliegenden Nacht zusammen. Sturmtief “Zeynep” fegt zuvor mit teils Orkanböen über den gesamten

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung