Lokales

Naturschutzbund will Akzeptanz und Dialog rund um die Rückkehr der Wölfe fördern

“Tag des Wolfes”: Nabu will mit “bösen Märchen” aufräumen

Geliebt und gefürchtet: Wölfe besitzen das wohl umstrittenste Image in der heimischen Wildnis. Foto: sandrapetersen - pixabay
Geliebt und gefürchtet: Wölfe besitzen das wohl umstrittenste Image in der heimischen Wildnis. Foto: sandrapetersen - pixabay
AHLDEN - 30. April 2021 - 12:35 UHR - VON MäRIT HEUER

Der “Tag des Wolfes” wurde 2013 aus der Taufe gehoben - vom Nabu. Warum? Weil Wölfe Jahrzehnte nach ihrer Ausrottung wieder weite Teile Deutschlands besiedeln. Ein Grund zur Freude, findet der Naturschutzbund. Aber neben dieser Freude über

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat