Lokales

/lokales/tangent-club-walsrode-verkauft-kunstwerke-fr-ukraine-hilfsaktionen_10_112148177-21.html/ / 1

Der Grafiker Helmut Wiechmann stiftet Radierungen und Linolschnitte für eine Veranstaltung am 2. April in der Villa Wolff.

Tangent Club Walsrode verkauft Kunstwerke für Ukraine-Hilfsaktionen

Mit Talent und scharfem Verstand: Helmut Wiechmann nähert sich dem Kriegsgrauen in der Ukraine mit seiner Kunst lieber auf “tierische” Art. Foto: Tangent Club
  • Bild 21
Mit Talent und scharfem Verstand: Helmut Wiechmann nähert sich dem Kriegsgrauen in der Ukraine mit seiner Kunst lieber auf “tierische” Art. Foto: Tangent Club
BOMLITZ - 25. März 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Der Tangent Club 31 Walsrode lädt am Sonnabend, 2. April, von 10 bis 20 Uhr in das Gästehaus Villa Wolff, Bomlitz, ein. Gezeigt werden Radierungen und Linolschnitte, die der Künstler Helmut Wiechmann dem Tangent Club gespendet hat. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Kunstwerke wird für Hilfstransporte in die Ukraine und für von dort in die hiesige Region geflüchtete Menschen verwendet.

Zu seiner Spende erläutert Helmut Wiechmann: “Das reale Grausen des Krieges in der Ukraine nun auch noch grafisch darzustellen, schien mir nicht sinnvoll, und so habe ich mich dem Thema ‚tierisch‘ genähert. Leider, so muss man fürchten, lässt die Katze das Mausen nicht.” In dieser Situation sollte jeder mit seinen Möglichkeiten den Ukrainern helfen, so Wiechmann weiter, und daher möchte er die mit Radiernadel und Ätzsäure bzw. Linolschnittmesser geschaffenen Druckgrafiken diesem Zweck widmen.

Der Grafiker lebt seit 2017 in Walsrode. Einigen ist er bereits durch Ausstellungen in der Chirurgischen Praxis Walsrode und in der Heine-Buchhandlung bekannt. Helmut Wiechmann wurde 1931 in Hamburg geboren. 1952 bis 1956 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg Typographie, freie und angewandte Grafik und Kunstgeschichte. Von 1956 bis 1981 war er Mitarbeiter der Werbeagentur Lintas und arbeitete dort von 1981 bis 1994 als Kreativdirektor und Leiter der Designgruppe. Seit dem Jahr 1994 bis heute ist der Künstler freischaffend tätig und hat unter anderem Kinderbücher illustriert.

Unterstützt wird die Aktion vom Team des Gästehauses Villa Wolff in Bomlitz. Ab 18 Uhr bietet es ein Drei-Gänge-Ukraine-Menü für jeweils 30 Euro an, von denen ebenfalls fünf Euro für die Opfer des Ukraine-Krieges gespendet werden. Um Anmeldung wird unter gaestehaus@villa-wolff.de oder unter (05161) 9494827 gebeten. In der übrigen Zeit verwöhnt das Team des Gästehauses alle Besucher mit Getränken, Snacks oder Suppe. Die Mitglieder des Tangent Clubs freuen sich auf einen Austausch mit den Gästen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.