Lokales

/lokales/team-hauptstrae-hat-am-ende-die-nase-vorn_10_111688556-21-.html/ / 1

“Straßenschießen” in Häuslingen entwickelt sich zum einem spannenden Wettkampf

“Team Hauptstraße” hat am Ende die Nase vorn

Die Finalisten des “Straßenschießens” (von links): Swetlana Jenner, Ulrich Brüning, Aaron Albrecht, Thomas Hartmann, Conny Dettmer und Jörn Dettmer. bä
Die Finalisten des “Straßenschießens” (von links): Swetlana Jenner, Ulrich Brüning, Aaron Albrecht, Thomas Hartmann, Conny Dettmer und Jörn Dettmer. bä
HäUSLINGEN - 28. März 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Zu einem “Straßenschießen” hatte der Häuslinger Schützenverein aufgerufen. Im vergangenen Jahr hatte der Berliner Ring mit Hinrich und Telse Blank sowie Ralf Lührs den Sieg davongetragen. Diesmal blieben die Titelverteidiger bereits im Viertelfinale auf der Strecke. Diesmal waren es die Mannschaften vom “Weißen Berg” mit Conny und Jörn Dettmer sowie Ulrich Brüning und eine Auswahl aus der “Hauptstraße”, die sich für das Finale qualifiziert hatten.

Für die zweite Mannschaft gingen Thomas Hartmann, Swetlana Jenner und Nachwuchsschütze Aaron Albrecht an den Schießstand. Es entwickelte sich ein spannender, ausgeglichener Wettkampf mit einem überraschenden Ende: Das “Team Hauptstraße” bot dem Favoriten nicht nur Paroli, sondern hatte zum Schluss sogar die Nase vorn.

Angemeldet hatten sich sieben Mannschaften, die in zwei Gruppen zunächst eine Vorrunde bestritten. Weiter ging es dann im K.-o.-System. Jedes Team bestand aus drei Schützen. Je einer aus jeder Mannschaft schoss stehend aufgelegt, freihändig oder mit der Pistole. Alle sechs Schützen mussten dabei gleichzeitig an den Schießstand treten, das Finale ging über zehn Runden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.