Lokales

/lokales/testen-fuer-den-guten-zweck_10_111971396-21-.html/ / 1

Frauenarztpraxis vergibt 1500 Euro an regionale Projekte

Testen für den guten Zweck

Schnelle Tests für die sicheren Feiertage. Foto: pixabay
Schnelle Tests für die sicheren Feiertage. Foto: pixabay
WALSRODE - 30. Dezember 2020 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Wenn ihre studierenden, mittlerweile schon erwachsenen Kinder nach Hause kommen, macht Dr. Bettina Kerkhoff mit ihnen einen Corona-Schnell-Test, bevor sie das Haus betreten. Diese Chance auf mehr Sicherheit wollten die Frauenärztin aus Walsrode und ihr Team anderen Familien vor dem Weihnachtsfest in ähnlicher Weise ermöglichen und haben sich aus diesem Grund dazu entschieden, an zwei Terminen Corona-Schnell-Tests in ihrer Praxis am Kirchplatz anzubieten. Doch damit nicht genug. Das Team entschied, dass der Erlös der Einnahmen mit 15 Euro pro Abstrich für regionale Projekte gespendet werden soll. Insgesamt wurden 1500 Euro eingenommen, wovon je 500 Euro dem Frauenschutzhaus, der Kinderhilfe Kovel und dem Zirkus Lilleput überwiesen worden sind.

Insgesamt mehr als 100 Abstriche

Für diesen legte sich das Team ins Zeug: An den Nachmittagen des 19. und 23. Dezember nahmen Dr. Bettina Kerkhoff und ihr Team insgesamt mehr als 100 Abstriche - alle waren negativ, sodass keine PCR-Untersuchung veranlasst wurde und niemand in die komplette häusliche Isolierung geschickt werden musste. Die Untersuchungen wurden von Bettina Kerkhoff und ihrem Sohn, Luca Schlake, Medizinstudent im dritten Jahr, durchgeführt.

Die Abstrichentnahme als Nasen-Rachenabstrich wurde von den Testpersonen als sehr unterschiedlich unangenehm wahrgenommen. Wichtig sei immer zu erwähnen, dass dieser Test nur eine Momentaufnahme darstellt und zeigt, dass aktuell keine Viruslast vorliegt, die als infektiös gelten könnte, betont Bettina Kerkhoff.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.