heiter
3 ° C - heiter
» mehr Wetter

Lokales» Themenwelten» Heidekreis-Klinikum

  • Heidekreis-Klinikum

    Das Heidekreis-Klinikum, seine Leistungs- und Zukunftsfähigkeit, seine wirtschaftliche Situation, die Tatsache der ständigen Subventionierung durch den Landkreis als Träger - das alles sind Dauerbrenner-Themen im Heidekreis. Im März 2018 entschied nun der Kreistag, einen Antrag beim Land zur Förderung eines Neubaus und zur Schließung der bisherigen beiden Krankenhausstandorte zu stellen. Obwohl mit der Antragstellung noch nicht einmal eine Vorentscheidung für einen Neubau auf der grünen Wiese getroffen wurde, rief sie Kritiker auf den Plan. Besonders im Raum Walsrode möchte man den Krankenhausstandort Walsrode erhalten.

    Die vergangenen 15 Jahre waren von dem ständigen Bemühen geprägt, das ländliche Krankenhaus zu erhalten. Deshalb wurden zunächst die Häuser in Walsrode und Soltau zu einer Gmbh, zu einem gemeinsamen Krankenhausunternehmen, zusammengelegt. Und so wie die Zusammenlegung der beiden Häuser zur Heidekreis-Klinikum-GmbH dem wirtschaftlichen Druck geschuldet war, waren es auch die Schwerpunktbildungen der vergangenen Jahre, die Zentralisierung von Abteilungen in Soltau oder Walsrode. Darunter litt der Ruf des Heidekreis-Klinikums und seine Akzeptanz. Viele Patienten honorierten diese Operation am offenen Herzen nicht und lassen sich bis heute in Krankenhäusern außerhalb der Landkreisgrenzen behandeln. Flankiert wurden die Umstrukturierungsmaßnahmen von unzähligen öffentlichen und politischen Störfeuern, die dem Image des HKK ebenfalls schadeten.

    Die Alternative wäre damals wie heute nur der Verkauf des Klinikums, der Ausstieg aus der kommunalen Trägerschaft. Verantwortliche meinen aber, dass die Privatisierung des Krankenhauswesens in einem Flächenlandkreis wie dem Heidekreis das Ende der medizinischen Grundversorgung wäre.

  • Themenwelt Klinikum

    Foto: red
Anzeige
Anzeige