Lokales» Themenwelten» RŘckkehr des Wolfes

  • R├╝ckkehr des Wolfes

    Kaum ein Thema ist im Heidekreis so allgegenw├Ąrtig und wird so kontrovers diskutiert wie die R├╝ckkehr der W├Âlfe. Auch wenn die Diskussion zwischenzeitlich abebbt, bleibt die Unsicherheit - nicht nur bei den Weidetierhaltern, die immer wieder Verluste hinnehmen m├╝ssen, sondern auch bei vielen anderen Menschen. Je mehr Weidetiere von W├Âlfen gerissen werden, umso st├Ąrker wird der Widerstand in der b├Ąuerlichen, aber auch in Teilen der ├╝brigen l├Ąndlichen Bev├Âlkerung. Denn auch das Joggen in der Natur, der Spaziergang mit Kindern im Gr├╝nen, Kindergartenwochenenden im Wald, das alles findet entweder kaum noch statt - oder aber mit einem "mulmigen Gef├╝hl".

    Hie├č es anfangs, man w├╝rde den Wolf nicht sehen, so wird er tats├Ąchlich oft gesichtet. Hie├č es anfangs, der Wolf jage Wild, rei├če aber keine Weidetiere, so machen immer wieder Weidetierrisse Schlagzeilen. Hie├č es anfangs, der Wolf f├╝rchte sich vorm Menschen und w├╝rde vor ihm fliehen, so gibt es viele Berichte, wonach der Wolf - wahrscheinlich aus Neugier - den Menschen nahe kam.

    Zur ganzen Wahrheit geh├Ârt aber auch: Seitdem sich seit 2000 wieder W├Âlfe in Deutschland angesiedelt haben, ist kein aggressives Verhalten der Tiere gegen├╝ber Menschen bekannt geworden - geschweige denn Angriffe. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit der R├╝ckkehr von Raubtieren in Kulturlandschaften wie in der L├╝neburger Heide kann man indes sehr wohl diskutieren, weil die Lebensr├Ąume des Menschen und die der W├Âlfe starke Schnittmengen haben.

    Weiterlesen
  • Themenwelt Wolf

    Foto: pixabay.de
Anzeige
Anzeige