Lokales

/lokales/toedlicher-verkehrsunfall-auf-der-a-7_10_111763821-21.html/ / 1

18-Jähriger fährt mit Kleintransporter ungebremst auf Lastwagen am Stauende

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A 7

Bei der Raststätte Allertal bemerkte der Transporter-Fahrer den Stau zu spät und fuhr ungebremst auf. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
Bei der Raststätte Allertal bemerkte der Transporter-Fahrer den Stau zu spät und fuhr ungebremst auf. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis
WESTENHOLZ - 28. August 2019 - 08:41 UHR - VON REDAKTION

Auf der Autobahn 7, Richtung Hannover, zwischen der Anschlussstelle Westenholz und der Raststätte Allertal kam es am gestrigen Dienstag, 27. August, gegen 17.15 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Ein Lastwagen musste aufgrund eines Staus vor der Baustelle verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen abbremsen, kam aber noch nicht zum Stillstand. Der darauffolgende Kleintransporter aus Tschechien fuhr nahezu ungebremst auf den Lkw auf. Der 18-jährige Fahrer wurde eingeklemmt und starb noch am Unfallort. Die Richtungsfahrbahn Hannover musste für etwa eine Stunde vollgesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn und den Nebenstrecken.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.