Lokales

Viele Besucher in der Heide, mehr Radler im Aller-Leine-Tal und doch liegt ein Schatten über der Branche

Tourismus in Zeiten von Corona: Wie lief der Sommer?

Die Gastronomen befürchten, dass im Herbst und Winter viele Stühle leer bleiben: Im Sommer waren die Terrassen der Restaurants gut gefüllt, doch mit dem Blick auf die kühle Saison fehlen vielen Betrieben notwendige Rücklagen. Foto: Pixabay
Die Gastronomen befürchten, dass im Herbst und Winter viele Stühle leer bleiben: Im Sommer waren die Terrassen der Restaurants gut gefüllt, doch mit dem Blick auf die kühle Saison fehlen vielen Betrieben notwendige Rücklagen. Foto: Pixabay
WALSRODE - 02. Oktober 2020 - 22:00 UHR - VON JOHANNA SCHEELE

Überleben die Betriebe, die im Heidekreis vom Tourismus leben, die Corona-Krise? Die vergangenen Monate waren keine einfachen, wie haben sich die Besucherzahlen mit den Lockerungen verändert?Lila weicht den Farben des Herbstes: Mit dem Ende der Heideblüte

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 5% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung