Lokales

/lokales/treu-ein-ganzes-leben-lang_10_111845206-21.html/ / 1

Weltweit geschützte Tiere: Beo-Pärchen hat sich im Weltvogelpark Walsrode gefunden - und soll für Nachwuchs sorgen

Treu ein ganzes Leben lang

Partner fürs Leben: Die Beos. Foto: Weltvogelpark/Cision
Partner fürs Leben: Die Beos. Foto: Weltvogelpark/Cision
WALSRODE - 13. Februar 2020 - 14:34 UHR - VON REDAKTION

Bedroht, geschützt und lebenslang treu - der Beo ist nicht nur das Zootier des Jahres, sondern gilt als Symbol der Treue. Weil Beos monogam leben, sind sie bei der Partnerwahl sehr wählerisch: Schließlich soll die Beziehung ein Leben lang halten. Das macht die für die Arterhaltung wichtige Nachzucht entsprechend schwierig. Im Weltvogelpark Walsrode setzen die Tierpfleger jetzt alles auf die wahre Liebe: Ein Beo-Pärchen hat sich gefunden. Mit ein paar Tricks soll es nun auch bald Nachwuchs geben. So soll der Erhalt der Art sichergestellt werden.

Beos stammen aus Südostasien und sind weltweit wegen ihres Sprachtalentes sehr begehrt. Da immer mehr Wildfänge über Umwege in den Volieren von Privatpersonen landeten und Beos in ihrer Heimat außerdem als Delikatesse gelten, sind sie mittlerweile weltweit geschützt. Nutzen die Beos ihr Imitationstalent in der freien Wildbahn, um potenzielle Feinde und Angreifer abzuschrecken, kommt ihre besondere Gabe im Weltvogelpark vor allem in der Kommunikation mit dem Besucher zum Ausdruck, da sie Laute aus ihrer direkten Umgebung imitieren. So ist es keine Seltenheit, dass die Besucher mit einem freundlichen “Hallo” begrüßt oder einem gut gemeinten “Hau ab” verabschiedet werden. “Beos leben monogam und sind sehr wählerisch bei der Partnerwahl. Das macht die Zusammenführung von zwei Vögeln zur Paarung nicht einfach und erfordert viel Geduld”, sagt Anne Densow, Biologin im Weltvogelpark. Die Tiere legen zwei bis drei Eier, die zwei Wochen lang ausgebrütet werden. Nach etwa 26 bis 28 Tagen werden die Jungtiere bereits flügge.

Ein eigenes Bild vom Beo-Pärchen können sich die Besucher ab dem 21. März machen - dann öffnet der Weltvogelpark für die Saison 2020.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.