Lokales

/lokales/ueberholverbot-fuer-lkw-wird-oft-ignoriert_10_111562026-21-.html/ / 1

Überholverbot für Lkw wird oft ignoriert

Gerhard Seybert
Gerhard Seybert
BAD FALLINGBOSTEL - 20. Juli 2018 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Beamte des Polizeikommissariats Bad Fallingbostel nahmen am Mittwoch verstärkt Kontrollen gegen Verstöße des Lkw-Überholverbotes vor. Auf der gesamten Strecke auf der Autobahn 7, Fahrtrichtung Hannover, zwischen dem Walsroder Dreieck und dem Beginn der Baustelle hinter der Abfahrt Schwarmstedt besteht - trotz dreistreifiger Fahrbahn - ein durchgängiges Lkw-Überholverbot. Dies ist eingerichtet worden, um bei Störungen oder Unfällen eine einfache und schnelle Möglichkeit zur Bildung von Rettungsgassen zu ermöglichen. Die Praxis zeigt, dass sich Rettungsgassen kaum bilden lassen, wenn auf dem mittleren und rechten Fahrstreifen Lastwagen dicht an dicht fahren. Aufgrund ihrer Größe sowie ihres Gewichts von oftmals mehreren Tonnen sind Lkw außerdem stets mit einem größeren Unfallrisiko belastet als beispielsweise Pkw.

Mehrere Lkw-Fahrer müssen jetzt mit einem Bußgeld von 75 Euro sowie einem Punkt rechnen, weil sie das Überholverbot ignoriert haben. Von betroffenen ausländischen Fahrern wurde vor Ort eine sogenannte Sicherheitsleistung erhoben.

Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, bei Stau und stockendem Verkehr sofort an die Bildung einer Rettungsgasse zu denken. Dabei ist die Rettungsgasse immer zwischen dem linken und den übrigen Fahrstreifen zu bilden: “Fahren Sie also auf dem linken Fahrstreifen, so weichen Sie nach links aus. Sind Sie auf einem der übrigen Fahrstreifen unterwegs, so fahren Sie nach rechts.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.