Lokales

/lokales/ueblicher-anstieg-der-arbeitslosigkeit_10_111567986-21-.html/ / 1

Aber Zahl weiter deutlich unter Vorjahresniveau

Üblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit

Artikelbild
WALSRODE - 02. August 2018 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Juli 9735 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juni um 463 Personen (5,0 Prozent) zu. Im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres zeigte sich ein Rückgang um 1448 Personen (12,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote im Arbeitsagenturbezirk stieg auf 5,8 Prozent nach 5,6 Prozent im Vormonat. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,8 Prozent.

“Im Juli stieg die Zahl der Erwerbslosen durch das Schul- und Ausbildungsende an - ein normaler Verlauf für den Sommermonat Juli”, erläutert Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. “Die nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss in eine Ausbildung startenden Schulabgänger werden mit dem Ausbildungsbeginn zum Anfang August oder September in den Arbeitsmarkt integriert. Wer jedoch noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, hat aktuell durchaus gute Chancen. Die Berufsberatung kann in über 200 Ausbildungsberufe aus den unterschiedlichsten Branchen vermitteln.”

Im Juli waren im Heidekreis 3927 arbeitslose Personen gemeldet und damit 125 Personen (3,3 Prozent) mehr als im Vormonat. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte einen Rückgang um 550 Personen (12,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote stieg im Junivergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 5,3 Prozent. Vor einem Jahr betrug die Quote 6,1 Prozent.

Von den Agenturen für Arbeit in Soltau und Walsrode wurden 1299 Arbeitslose betreut. Im Vergleich zum Juni erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 135 Personen (11,6 Prozent), und verglichen mit Juli vergangenen Jahres sank sie um 220 Personen (14,5 Prozent). Beim kommunalen Jobcenter Heidekreis waren 2628 Erwerbslose gemeldet und damit zehn Personen (0,4 Prozent) weniger als vor einem Monat und 330 Personen (11,2 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat.

496 jüngere Frauen und Männer unter 25 Jahren waren im Juli arbeitslos gemeldet, 118 Personen (31,2 Prozent) mehr als vor einem Monat. Verglichen mit Juli 2017 sank die Arbeitslosenzahl bei dieser Personengruppe um 97 Personen (16,4 Prozent).

Im Heidekreis wurden 336 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 72 Stellen (17,6 Prozent) weniger als im Juni. Der Vergleich zum Juli des Vorjahres zeigte ein Plus von 37 Stellenangeboten (12,4 Prozent). Insgesamt waren 1547 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 32 Stellen (2,1 Prozent) mehr als im Juni und 147 Stellen (10,5 Prozent) mehr als im Juli des vergangenen Jahres.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.