Lokales

/lokales/ukraine-plattform-ist-freigeschaltet_10_112145672-21-.html/ / 1

Stadt Walsrode richtet zusätzlich Bürgertelefon ein

Ukraine-Plattform ist freigeschaltet

Ab 21. März wird auch ein Bürgertelefon der Stadt Walsrode freigeschaltet. Symbolfoto: Brian Jackson - stock.adobe
Ab 21. März wird auch ein Bürgertelefon der Stadt Walsrode freigeschaltet. Symbolfoto: Brian Jackson - stock.adobe
WALSRODE - 20. März 2022 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Die Stadt Walsrode hat zur Unterstützung der Helfenden und zur einheitlichen Informationspräsentation zur Ukraine-Flüchtlingssituation vor Ort eigens eine online abrufbare Plattform geschaffen, auf der sich Hilfesuchende selbst, aber auch Unterstützer zeitnah, tagesunabhängig und aktuell über die Struktur der Hilfe und die Möglichkeiten der Hilfe informieren können: www.stadt-walsrode.de/ukraine.

Allen, die Wohnraum zur Verfügung stellen möchten, bietet sich nun die Möglichkeit, das per Online-Formular mitzuteilen. Die Stadt Walsrode wird auch in den kommenden Wochen reichlich Wohnraum zur Unterbringung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen benötigen. Insofern sind jedes Zimmer und jede Wohnung, die für diese Zwecke genutzt werden können, hilfreich.

Auch Menschen, die bereits per Anruf, Zuruf oder auf sonstigem Wege ihre Unterstützung signalisiert haben werden gebeten, sich auf diesem Wege bei den genannten Stellen noch einmal zu melden. Das gilt insbesondere auch für die Personen, die langfristig abgeschlossenen Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

Sollten außerhalb der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Flüchtende in Walsrode ankommen, bitten die Verantwortlichen darum, dass sie sich bei der Polizei melden. Von dort werden die Hilfesuchenden versorgt oder an den städtischen Bereitschaftsdienst, der für diese Fälle ebenfalls zur Verfügung steht, weitergeleitet.

Ab Montag, 21. März, werden Angebote durch ein sogenanntes “Bürgertelefon” ergänzt. Es ist erreichbar montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr unter (05161) 977-377 oder per E-Mail an ukrainehilfe@walsrode.de. Hinweis: Unter der Kategorie “FAQ” auf der Internetseite finden sich zudem bereits vielfältige Antworten auf die häufigsten Fragen. Die Internetseite wird dynamisch sein, also laufend den Gegebenheiten angepasst und aktualisiert werden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.