Lokales

/lokales/unplugged-sixties-und-die-groe-liebe-zum-musical_10_112147688-21-.html/ / 1

Das Tourneetheater ist im April zweimal in Soltau zu Gast.

Unplugged, Sixties und die große Liebe zum Musical

Droht ein Flugzeugabsturz? Nicht mit den Stewardessen Babette, Jeanette und Raclette ... Foto: 360 Grad Performance/Felix Bernhard
Droht ein Flugzeugabsturz? Nicht mit den Stewardessen Babette, Jeanette und Raclette ... Foto: 360 Grad Performance/Felix Bernhard
SOLTAU - 27. März 2022 - 06:00 UHR - VON REDAKTION

Das Tourneetheater “360 Grad Performance” aus der Nähe von Bremen gastiert im April gleich zweimal in der Aula des Gymnasiums Soltau: am 9. April mit dem Musical-Konzert “Musical unplugged” und am 23. April mit Rock ‚n’ Roll und dem Musical “ Sixties an Bord”. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr (2G+). Tickets: www.soltau-touristik.de.

“Musical unplugged” zelebriert mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail das Musical-Genre auf eine neue Weise. Unter dem Motto “Traum und Wirklichkeit” werden Darsteller und Publikum gemeinsam die Jahre 2020 und 2021 mit all ihren Höhen und Tiefen auf der Bühne Revue passieren lassen. Die Intention: Es ist an der Zeit, aus diesen Erfahrungen zu lernen und sie positiv für die Zukunft zu nutzen. Der Abend regt zum Nachdenken und gleichzeitig zum Träumen an mit Klassikern aus “Tanz der Vampire”, “Wicked”, “Phantom der Oper” oder “König der Löwen” oder auch “Dear Evan Hansen”.

“Sixties an Bord” ist ein Musical von Enrique Keil über Babette, Jeanette und Raclette, die drei französischen Flugbegleiterinnen der Airline “Jetbaguette”. Doch auf dem Flug nach Paris geht alles schief: Der Co-Pilot liegt tot in der Gepäckablage, das Bord-Essen wird knapp, das Flugzeug entpuppt sich als höchst marode, und der betrunkene Kapitän verfliegt sich. Doch Babette, Jeanette und Raclette haben die Lage voll im Griff. Oder nicht? Lässt sich ein Absturz wirklich verhindern?

“360 Grad Performance” liefert eine neue, rockige Fassung mit allerhand Spezialitäten aus den Sixties. Von Elvis bis Buddy Holly über Little Richard, von Lollipop über Dream Lover bis hin zu Jailhouse Rock.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.