Lokales

/lokales/update-corona-im-heidekreis_10_111857015-21.html?utm_campaign=Roter%20Faden%20%E2%80%93%20der%20Wochenr%C3%BCckblick&utm_medium=email&utm_source=Revue%20newsletter/ / 1

Bleiben Sie über die Entwicklungen rund um das Virus auf dem Laufenden

Update: Corona im Heidekreis

Symbolbild: © Thomas Söllner - stock.adobe
Symbolbild: © Thomas Söllner - stock.adobe
WALSRODE - 29. November 2021 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Die Corona-Pandemie ist auch im Heidekreis vorherrschendes Thema. Meldungen über Verfügungen der Kreisverwaltung, über Infizierte, Todesfälle und weitere wichtige News im Zusammenhang mit dem Virus erscheinen regelmäßig hier im Corona-Update der Walsroder Zeitung.

Donnerstag, 27. Januar

16 Uhr | 275 neue Infektionen: Seit 27. Januar gibt es 275 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 65 in der Stadt Soltau, 40 in der Stadt Walsrode, 37 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, jeweils 33 in den Städten Bad Fallingbostel und Schneverdingen, 15 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, zwölf in der Stadt Munster, jeweils elf in der Samtgemeinde Ahlden und in der Gemeinde Wietzendorf, sieben in der Samtgemeinde Rethem, sechs in der Gemeinde Bispingen und fünf in der Gemeinde Neuenkirchen.

Im Heidekreis-Klinikum werden 20 positiv getestete Personen behandelt, wovon vier Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 8128.

Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Infektion mit Covid-19 verstorben.

43 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 15 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, zehn in der Stadt Walsrode, fünf in der Stadt Soltau, vier in der Stadt Schneverdingen, jeweils drei in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, zwei in der Gemeinde Bispingen und einer in der Gemeinde Wietzendorf. Aktuell sind 1261 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2687 Personen eine Erstimpfung, 2418 Personen eine Zweitimpfung und 29.890 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 26. Januar). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 261,2 (Datenstand vom 27. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Mittwoch, 26. Januar

14.56 Uhr | 204 neue Infektionen: Seit dem 26. Januar gibt es 204 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 56 in der Stadt Walsrode, 35 in der Stadt Schneverdingen, 27 in der Stadt Soltau, 25 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 16 in der Gemeinde Wietzendorf, 13 in der Samtgemeinde Ahlden, zwölf in der Stadt Bad Fallingbostel, elf in der Stadt Munster, fünf in der Gemeinde Bispingen, drei in der Gemeinde Neuenkirchen und einer in der Samtgemeinde Rethem. Im Heidekreis-Klinikum werden 18 positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden.

Die Zahl der insgesamt Infizierten im Heidekreis erhöht sich damit auf 7853. 55 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: zwölf in der Stadt Walsrode, zehn in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Schneverdingen, sieben in der Gemeinde Wietzendorf, fünf in der Stadt Bad Fallingbostel, drei in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils zwei in der Samtgemeinde Rethem, in der Gemeinde Neuenkirchen und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und jeweils einer in der Stadt Munster, in der Samtgemeinde Ahlden und in der Gemeinde Bispingen. Aktuell sind 1030 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2665 Personen eine Erstimpfung, 2338 Personen eine Zweitimpfung und 29.577 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 25. Januar). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 253,4 (Datenstand vom 26. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt Warnstufe 3 landesweit.

Dienstag, 25. Januar

15.10 Uhr | 160 neue Fälle: Seit 25. Januar gibt es 160 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 55 in der Stadt Walsrode, jeweils 26 in den Städten Bad Fallingbostel und Soltau, 18 in der Stadt Schneverdingen, 17 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, sechs in der Gemeinde Wietzendorf, fünf in der Samtgemeinde Ahlden, drei in der Samtgemeinde Schwarmstedt, zwei in der Samtgemeinde Rethem und jeweils einer in der Stadt Munster und in der Gemeinde Bispingen.

Im Heidekreis-Klinikum werden 18 positiv getestete Personen behandelt, wovon zwei Personen intensivmedizinisch betreut werden.

Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 7649.

176 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 34 in der Stadt Soltau, 32 in der Stadt Walsrode, 25 in der Stadt Schneverdingen, 21 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, jeweils 14 in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 13 in der Samtgemeinde Ahlden, sieben in der Gemeinde Bispingen, sechs in der Stadt Munster, fünf in der Gemeinde Neuenkirchen, drei in der Gemeinde Wietzendorf und zwei in der Samtgemeinde Rethem. Aktuell sind 881 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2648 Personen eine Erstimpfung, 2315 Personen eine Zweitimpfung und 29.420 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 24. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 314,4 (Datenstand vom 25. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Montag, 24. Januar

16.50 Uhr | 246 neue Fälle: Seit dem 24. Januar gibt es 246 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 97 in der Stadt Soltau, 26 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, 22 in der Gemeinde Wietzendorf, 21 in der Stadt Walsrode, 18 in der Stadt Munster, 17 in der Stadt Schneverdingen, 16 in der Samtgemeinde Ahlden, 13 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, sieben in der Stadt Bad Fallingbostel, fünf in der Gemeinde Bispingen und vier in der Gemeinde Neuenkirchen.

Im Heidekreis-Klinikum werden 16 positiv getestete Personen behandelt, davon werden zwei Personen intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 7489.

261 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: jeweils 57 in den Städten Walsrode und Schneverdingen, 53 in der Stadt Soltau, 24 in der Stadt Bad Fallingbostel, 22 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 13 in der Stadt Munster, elf in der Samtgemeinde Ahlden, jeweils sieben in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Bispingen, vier in der Gemeinde Neuenkirchen und jeweils drei in der Gemeinde Wietzendorf und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide. Aktuell sind 897 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2634 Personen eine Erstimpfung, 2291 Personen eine Zweitimpfung und 29.237 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 22. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 264,0 (Datenstand vom 24. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt Warnstufe 3.

Freitag, 21. Januar

14.20 Uhr | 124 weitere Fälle:Seit 21. Januar gibt es 124 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 26 in der Stadt Walsrode, 24 in der Stadt Soltau, 18 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 15 in der Gemeinde Wietzendorf, jeweils elf in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Ahlden, neun in der Stadt Schneverdingen, fünf im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, drei in der Stadt Munster und jeweils einer in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Bispingen. Im Heidekreis-Klinikum werden elf positiv getestete Personen behandelt, davon zwei intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 7243.

110 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 24 in der Stadt Walsrode, 23 in der Stadt Schneverdingen, 17 in der Stadt Soltau, jeweils zehn in den Städten Bad Fallingbostel und Munster und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, sechs in der Samtgemeinde Schwarmstedt, fünf in der Gemeinde Bispingen, drei in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils einer in den Gemeinden Neuenkirchen und Wietzendorf. Aktuell sind 912 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2590 Personen eine Erstimpfung, 2228 Personen eine Zweitimpfung und 28.735 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 20. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom RKI angegeben und beträgt 330,1 (Datenstand vom 21. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Donnerstag, 20. Januar

16 Uhr | 152 weitere Fälle: Seit 20. Januar gibt es 152 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 46 in der Stadt Soltau, 28 in der Stadt Schneverdingen, 19 in der Stadt Walsrode, 15 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils zehn in den Städten Bad Fallingbostel und Munster, neun im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, fünf in der Samtgemeinde Ahlden, vier in der Samtgemeinde Rethem und jeweils zwei in den Gemeinden Bispingen, Neuenkirchen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden zum aktuellen Zeitpunkt elf positiv getestete Personen behandelt, wovon zwei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich auf 7119.

86 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 18 in der Stadt Walsrode, 13 in der Stadt Schneverdingen, jeweils elf in der Stadt Soltau und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils sieben in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Ahlden, fünf in der Stadt Bad Fallingbostel, jeweils vier in der Samtgemeinde Rethem und in den Gemeinden Neuenkirchen und Wietzendorf und zwei in der Gemeinde Bispingen. Aktuell sind 898 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2567 Personen eine Erstimpfung, 2185 Personen eine Zweitimpfung und 28.447 Personen im Heidekreis eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand vom 19. Januar). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 310,2 (Datenstand vom 20. Januar). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Mittwoch, 19. Januar

15.45 Uhr | Inzidenz liegt bei 330,1: Seit 19. Januar gibt es 102 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 26 in der Stadt Soltau, 20 in der Stadt Walsrode, 16 in der Stadt Schneverdingen, zwölf in der Stadt Bad Fallingbostel, acht in der Samtgemeinde Ahlden, sechs im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, vier in der Samtgemeinde Schwarmstedt, drei in der Stadt Munster, jeweils zwei in der Samtgemeinde Rethem und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen und einer in der Gemeinde Wietzendorf. Im Heidekreis-Klinikum werden elf positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6967.

80 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 23 in der Stadt Walsrode, 16 in der Stadt Soltau, neun in der Samtgemeinde Schwarmstedt, acht in der Stadt Schneverdingen, sieben in der Stadt Bad Fallingbostel, sechs in der Samtgemeinde Rethem, vier in der Stadt Munster, jeweils zwei in der Samtgemeinde Ahlden und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen und einer in der Gemeinde Wietzendorf. Aktuell sind 832 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2524 Personen eine Erstimpfung, 2055 Personen eine Zweitimpfung und 27.988 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 18. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 330,1 (Datenstand vom 19. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Dienstag, 18. Januar

15 Uhr | Inzidenz liegt bei 346,4: Seit 18. Januar gibt es 113 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 36 in der Stadt Schneverdingen, 28 in der Stadt Soltau, 17 in der Stadt Walsrode, zehn im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, fünf in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils vier in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Gemeinde Wietzendorf, drei in der Gemeinde Bispingen und jeweils zwei in den Samtgemeinde Ahlden und Rethem und in der Gemeinde Neuenkirchen. Im Heidekreis-Klinikum werden elf positiv getestete Personen behandelt, davon drei intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6865.

118 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 28 in der Stadt Walsrode, 21 in der Stadt Soltau, 18 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, 17 in der Stadt Schneverdingen, jeweils acht in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, sechs in der Samtgemeinde Rethem und jeweils vier in der Stadt Munster und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen. Aktuell sind 810 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2508 Personen eine Erstimpfung, 1985 Personen eine Zweitimpfung und 27.788 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 17. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 346,4 (Datenstand vom 18. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht.

Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Montag, 17. Januar

14.32 Uhr | 151 neue Fälle, aber auch 183 Genesene: Seit dem 17. Januar gibt es 151 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 34 in der Stadt Walsrode, 32 in der Stadt Schneverdingen, 19 in der Stadt Soltau, jeweils 17 in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 14 in der Stadt Munster, sechs in der Samtgemeinde Ahlden, fünf in der Gemeinde Bispingen, vier in der Gemeinde Neuenkirchen, zwei in der Gemeinde Wietzendorf und einer in der Samtgemeinde Rethem.

Im Heidekreis-Klinikum werden acht positiv getestete Personen behandelt, wovon zwei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt Infizierten im Heidekreis erhöht sich damit auf 6752.

183 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 42 in der Stadt Schneverdingen, 36 in der Stadt Walsrode, 23 in der Stadt Soltau, 20 in der Samtgemeinde Schwarmstedt, 13 in der Stadt Bad Fallingbostel, 12 in der Samtgemeinde Ahlden, zehn in der Stadt Munster, sieben in der Gemeinde Neuenkirchen, jeweils sechs in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Wietzendorf, fünf im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und drei in der Gemeinde Bispingen. Aktuell sind 815 Menschen im Landkreis infiziert.

Für eine Kindertageseinrichtung in Schneverdingen hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2487 Personen eine Erstimpfung, 1928 Personen eine Zweitimpfung und 27.353 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand: 15. Januar 2022). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 266,9 (Datenstand vom 17. Januar 2022, 3 Uhr).

Freitag, 14. Januar

14.15 Uhr | 121 neue Fälle: Seit 14. Januar gibt es 121 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 33 in der Stadt Schneverdingen, 23 in der Stadt Walsrode, 17 in der Stadt Soltau, 15 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, jeweils zehn in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, sechs in der Samtgemeinde Ahlden, jeweils zwei in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Wietzendorf und jeweils einer in der Stadt Munster und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen.

Im Heidekreis-Klinikum werden acht positiv getestete Personen behandelt, zwei davon werden intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6601.

97 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 25 in der Stadt Walsrode, 19 in der Stadt Schneverdingen, 13 in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Bad Fallingbostel, sieben in der Stadt Munster, sechs im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, fünf in der Gemeinde Wietzendorf, jeweils vier in den Samtgemeinden Ahlden und Schwarmstedt, drei in der Gemeinde Neuenkirchen und zwei in der Samtgemeinde Rethem. Aktuell sind 847 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2443 Personen eine Erstimpfung, 1856 Personen eine Zweitimpfung und 26.730 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 13. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom RKI angegeben und beträgt 301,7 Stand: 14. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Donnerstag, 13. Januar

14 Uhr | 150 neue Fälle: Seit dem 13. Januar gibt es 150 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis: 35 in der Stadt Walsrode, 32 in der Stadt Soltau, 26 in der Stadt Schneverdingen, 13 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, zwölf in der Samtgemeinde Ahlden, neun in der Stadt Munster, sieben in der Gemeinde Bispingen, sechs in der Samtgemeinde Schwarmstedt, fünf in der Stadt Bad Fallingbostel, drei in der Gemeinde Neuenkirchen und jeweils einer in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Wietzendorf. Im Heidekreis-Klinikum werden neun positiv getestete Personen behandelt, wovon zwei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt Infizierten im Heidekreis erhöht sich damit auf 6480.

Aktuell sind 823 Menschen im Landkreis infiziert. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2415 Personen eine Erstimpfung, 1807 Personen eine Zweitimpfung und 26.305 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 12. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 244,2 (Datenstand vom 13. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Mittwoch, 12. Januar

13.50 Uhr | 61 neue Fälle, 63 genesen: Seit 12. Januar gibt es 61 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 19 in der Stadt Walsrode, zwölf in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils sechs in den Städten Soltau und Schneverdingen und in der Gemeinde Bispingen, vier in der Samtgemeinde Ahlden, drei in der Stadt Bad Fallingbostel,

jeweils zwei in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Rethem und einer in der Gemeinde Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden zehn positiv getestete Personen behandelt, wovon eine Person intensivmedizinisch betreut werden.

Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6330.

63 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: jeweils 13 in den Städten Schneverdingen und Walsrode, zehn in der Stadt Soltau, acht in der Samtgemeinde Ahlden, sechs in der Stadt Bad Fallingbostel, jeweils fünf in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Bispingen, zwei in der Gemeinde Wietzendorf und einer in der Samtgemeinde Schwarmstedt.

Aktuell sind 673 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt.

Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2364 Personen eine Erstimpfung, 1743 Personen eine Zweitimpfung und 25.061 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 11. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 274,0 (Datenstand vom 12. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Dienstag, 11. Januar

15.45. Uhr | Zwei weitere Tote im Zusammenhang mit einer Infektion: Seit 11. Januar gibt es 123 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 29 in der Stadt Schneverdingen, 25 in der Stadt Soltau, 19 in der Stadt Walsrode, elf in der Samtgemeinde Schwarmstedt, zehn in der Stadt Bad Fallingbostel, neun im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, fünf in der Samtgemeinde Rethem, vier in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Ahlden, drei in der Gemeinde Neuenkirchen und jeweils zwei in den Gemeinden Bispingen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden zwölf positiv getestete Personen behandelt, wovon eine Person intensivmedizinisch betreut wird. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich auf 6269. Zwei weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion verstorben.

35 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: zehn in der Stadt Walsrode, sieben in der Stadt Bad Fallingbostel, fünf in der Gemeinde Wietzendorf, vier in den Städten Munster und Soltau, jeweils zwei in der Stadt Schneverdingen und in der Gemeinde Bispingen und einer in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Aktuell sind 675 Menschen im Landkreis infiziert. Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2342 Personen eine Erstimpfung, 1699 Personen eine Zweitimpfung und 24.506 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 10. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 244,9 (Datenstand vom 11. Januar). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Montag, 10. Januar

15 Uhr | Inzidenz liegt bei 221,5: Seit dem 10. Januar gibt es 74 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 26 in der Stadt Walsrode, elf in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Bad Fallingbostel, jeweils sechs in den Städten Munster und Schneverdingen, fünf in der Samtgemeinde Rethem, vier in der Samtgemeinde Schwarmstedt, drei in der Gemeinde Bispingen, zwei in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils einer in der Gemeinde Neuenkirchen und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide. Im Heidekreis-Klinikum werden 13 positiv getestete Personen behandelt, wovon eine intensivmedizinisch betreut wird. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6146.

84 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 28 in der Stadt Walsrode, 17 in der Stadt Schneverdingen, 15 in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Bad Fallingbostel, sechs in der Stadt Munster, drei in der Gemeinde Wietzendorf, zwei im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und jeweils eine in den Samtgemeinden Rethem und Schwarmstedt und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen. Aktuell sind 589 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2329 Personen eine Erstimpfung, 1628 Personen eine Zweitimpfung und 23.948 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 8. Januar). Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 221,5 (Datenstand vom 10. Januar, 3 Uhr). Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Freitag, 7. Januar

12.45 Uhr | Inzidenz liegt bei 211,5:Seit 7. Januar gibt es 57 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 13 in der Stadt Schneverdingen, zehn in der Stadt Walsrode, acht in der Stadt Soltau, sieben in der Gemeinde Neuenkirchen, sechs in der Stadt Munster, fünf im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, vier in der Samtgemeinde Schwarmstedt, zwei in der Samtgemeinde Rethem und jeweils einer in der Gemeinde Wietzendorf und in der Samtgemeinde Ahlden.

Im Heidekreis-Klinikum werden 13 positiv getestete Personen behandelt, wovon eine Person intensivmedizinisch betreut wird. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6072.

41 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: zwölf in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Schneverdingen, sieben in der Stadt Walsrode, fünf in der Stadt Munster, drei in der Samtgemeinde Ahlden, jeweils zwei in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt und eine in der Gemeinde Wietzendorf.

Aktuell sind 599 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2310 Personen eine Erstimpfung, 1593 Personen eine Zweitimpfung und 23.027 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 6. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 211,5 (Datenstand vom 7. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Donnerstag, 6. Januar

13.30 Uhr | Inzidenz liegt über 200: Seit 6. Januar gibt es 90 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 17 in der Stadt Soltau, 16 in der Stadt Walsrode, jeweils zwölf in den Städten Munster und Schneverdingen, elf in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils sechs in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Rethem, fünf in der Gemeinde Wietzendorf, vier in der Gemeinde Neuenkirchen und einer in der Samtgemeinde Ahlden. Im Heidekreis-Klinikum werden 14 positiv getestete Personen behandelt, wovon eine Person intensivmedizinisch betreut wird. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 6015.

40 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: jeweils zehn in den Städten Schneverdingen und Walsrode, acht in der Stadt Bad Fallingbostel, fünf in der Stadt Soltau, drei in der Samtgemeinde Ahlden, zwei in der Gemeinde Neuenkirchen und jeweils eine im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Aktuell sind 583 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2280 Personen eine Erstimpfung, 1523 Personen eine Zweitimpfung und 22.193 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand vom 5. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 208,7 (Datenstand vom 6. Januar). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Mittwoch, 5. Januar

13.25 Uhr | 115 neue Fälle: Seit 5. Januar gibt es 115 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 38 in der Stadt Walsrode, 22 im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, 13 in der Stadt Schneverdingen, zwölf in der Stadt Bad Fallingbostel, elf in der Samtgemeinde Schwarmstedt, acht in der Samtgemeinde Ahlden, vier in der Samtgemeinde Rethem, drei in der Stadt Munster, zwei in der Stadt Soltau und jeweils einer in den Gemeinden Bispingen und Wietzendorf. Im Heidekreis-Klinikum werden 16 positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5925.

39 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 14 in der Stadt Munster, jeweils sieben in den Städten Schneverdingen und Stadt Walsrode, fünf in der Stadt Bad Fallingbostel, drei in der Stadt Soltau und jeweils eine in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen sowie in der Samtgemeinde Ahlden. Aktuell sind 533 Menschen im Landkreis infiziert.

Daten zu den Imfpfungen in Niedersachsen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2262 Personen eine Erstimpfung, 1462 Personen eine Zweitimpfung und 21.251 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 4. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 181,7 (Datenstand vom 5. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Dienstag, 4. Januar

15.20 Uhr | 14 Personen im Krankenhaus: Seit dem 4. Januar gibt es 42 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 14 in der Stadt Walsrode, acht in der Stadt Schneverdingen, sieben in der Stadt Bad Fallingbostel, vier in der Stadt Soltau, drei in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils zwei in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Bispingen und jeweils einer in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Ahlden.

Im Heidekreis-Klinikum werden 14 positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5810.

48 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 16 in der Stadt Schneverdingen, neun in der Stadt Walsrode, sechs in der Stadt Munster, jeweils vier in der Stadt Soltau und in der Gemeinde Neuenkirchen, drei in der Gemeinde Bispingen, jeweils zwei in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils eine in der Samtgemeinde Schwarmstedt und in der Gemeinde Wietzendorf. Aktuell sind 457 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2232 Personen eine Erstimpfung, 1378 Personen eine Zweitimpfung und 20.007 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 3. Januar).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 181,7 (Datenstand vom 4. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Montag, 3. Januar

13.29. Uhr | Inzidenz steigt auf 188,8: Seit 3. Januar gibt es 19 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: sechs in der Stadt Soltau, jeweils drei in den Städten Schneverdingen und Walsrode und in der Gemeinde Neuenkirchen, zwei in der Gemeinde Wietzendorf und jeweils einer in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Im Heidekreis-Klinikum werden neun positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5768.

101 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 25 in der Stadt Schneverdingen, 24 in der Stadt Walsrode, 14 in der Stadt Bad Fallingbostel, zwölf in der Samtgemeinde Ahlden, acht in der Stadt Soltau, fünf in der Gemeinde Bispingen, vier in der Stadt Munster, jeweils drei in den Gemeinden Neuenkirchen und Wietzendorf, zwei in der Samtgemeinde Rethem und eine in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Aktuell sind 463 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2219 Personen eine Erstimpfung, 1350 Personen eine Zweitimpfung und 19.306 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 30. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 188,8 (Datenstand vom 3. Januar, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Freitag, 31. Dezember

13:55 Uhr | Inzidenz steigt auf 158,3: Seit dem 31. Dezember 2021 gibt es 87 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 26 in der Stadt Walsrode, 18 in der Stadt Schneverdingen, zehn in der Stadt Soltau, acht in der Gemeinde Wietzendorf, jeweils sechs in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Ahlden, jeweils vier in der Stadt Munster und in der Gemeinde Bispingen, drei in der Samtgemeinde Rethem und zwei in der Samtgemeinde Schwarmstedt.

Im Heidekreis-Klinikum werden neun positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden (Stand 30. Dezember 2021). Die Zahl der insgesamt an COVID-19 erkrankten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5.749. Aktuell sind 545 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2.197 Personen eine Erstimpfung, 1.300 Personen eine Zweitimpfung und 18.278 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 29. Dezember 2021).

Die 7-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 158,3 (Datenstand vom 31. Dezember 2021, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Donnerstag, 30. Dezember

13 Uhr | Inzidenz steigt auf 132,7:Seit dem 30. Dezember gibt es 75 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 21 in der Stadt Schneverdingen, 17 in der Stadt Soltau, 14 in der Stadt Walsrode, zehn in der Stadt Bad Fallingbostel, sechs im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, fünf in der Samtgemeinde Ahlden und zwei in der Gemeinde Wietzendorf. Im Heidekreis-Klinikum werden neun positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5662.

40 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 13 in der Stadt Schneverdingen, neun in der Stadt Walsrode, jeweils vier in der Stadt Soltau und der Gemeinde Bispingen, jeweils drei in der Stadt Munster und in der Gemeinde Neuenkirchen, jeweils eine in der Stadt Bad Fallingbostel, den Samtgemeinden Rethem und Schwarmstedt sowie der Gemeinde Wietzendorf. Aktuell sind 458 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2197 Personen eine Erstimpfung, 1300 Personen eine Zweitimpfung und 18.278 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 29. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 132,7 (Datenstand vom 30. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Mittwoch, 29. Dezember

14.10 Uhr | Neun Personen im Krankenhaus: Seit dem 29. Dezember gibt es 57 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 17 in der Stadt Walsrode, 13 in der Stadt Soltau, neun in der Stadt Schneverdingen, sieben in der Stadt Munster, sechs in der Stad Bad Fallingbostel, drei in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils einer in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen. Im Heidekreis-Klinikum werden neun positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5587. 48 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 19 in der Stadt Schneverdingen, acht in der Stadt Walsrode, jeweils fünf in der Stadt Soltau und in der Gemeinde Wietzendorf, vier in der Samtgemeinde Ahlden, drei in der Stad Bad Fallingbostel und jeweils eine in der Stadt Munster, in der Gemeinde Neuenkirchen sowie in den Samtgemeinden Schwarmstedt und Rethem.

Aktuell sind 423 Menschen im Landkreis infiziert.

Für eine Gruppe einer Kindertageseinrichtung in Walsrode hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2186 Personen eine Erstimpfung, 1254 Personen eine Zweitimpfung und 17.419 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 28. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 125,6 (Datenstand vom 29. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht.

Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Dienstag, 28. Dezember

14 Uhr | Sieben Personen im Krankenhaus: Seit dem 28. Dezember gibt es 44 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 18 in der Stadt Walsrode, jeweils sechs in den Städten Soltau, Bad Fallingbostel und Munster, jeweils zwei in der Stadt Schneverdingen, der Samtgemeinde Ahlden sowie dem Gemeindefreien Bezirk Osterheide und jeweils einen in der Gemeinde Bispingen und der Samtgemeinde Schwarmstedt. Im Heidekreis-Klinikum werden sieben positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5530.

100 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 25 in der Stadt Walsrode, 20 in der Stadt Schneverdingen, 10 in der Stadt Soltau, jeweils acht in den Städten Bad Fallingbostel und Munster sowie der Samtgemeinde Schwarmstedt, sechs in der Samtgemeinde Ahlden, fünf in der Gemeinde Bispingen, vier in der Samtgemeinde Rethem, drei in der Gemeinde Wietzendorf, zwei im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und eine in der Gemeinde Neuenkirchen. Aktuell sind 414 Menschen im Landkreis infiziert.

Aktuelle Daten zu den in Niedersachsen durchgeführten Impfungen können unter www.impfdashboard.de abgerufen werden. Eine regionale Darstellung auf Landkreisebene wird seitens des Kompetenzzentrums Großschadenslage nicht mehr geführt. Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2169 Personen eine Erstimpfung, 1228 Personen eine Zweitimpfung und 16.363 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 27. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut angegeben und beträgt 124,2 (Datenstand vom 28. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Montag, 27. Dezember

14.30 Uhr | 71 neue Fälle: Seit dem 24. Dezember gibt es 71 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 17 in der Stadt Walsrode, jeweils 14 in den Städten Munster und Schneverdingen, zwölf in der Stadt Soltau, sechs in der Samtgemeinde Ahlden, drei in der Samtgemeinde Schwarmstedt und jeweils einer in der Stadt Bad Fallingbostel, den Gemeinden Bispingen, Wietzendorf, Neuenkirchen und dem Gemeindefreien Bezirk Osterheide. Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, wovon drei Personen intensivmedizinisch betreut werden. Eine weitere Person ist verstorben. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5486.

49 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: jeweils zwölf in den Städten Schneverdingen und Walsrode, sieben in der Stad Bad Fallingbostel, sechs in der Stadt Soltau, jeweils drei in der Gemeinde Bispingen, der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils zwei in der Stadt Munster, der Samtgemeinde Ahlden und jeweils eine Person in der Gemeinde Wietzendorf sowie der Samtgemeinde Rethem.

Aktuell sind 470 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 40.395 Erstimpfungen, 40.579 Zweitimpfungen und 20.911 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 18. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2131 Personen eine Erstimpfung, 1152 Personen eine Zweitimpfung und 14.576 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 26. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 120,0 (Datenstand vom 27. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 3 landesweit.

Donnerstag, 23. Dezember

14.30 Uhr | Ab Freitag gilt die Weihnachtsruhe: Seit 23. Dezember gibt es 43 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Diese schlüsseln sich wie folgt auf: 16 in der Stadt Schneverdingen, sechs in der Stadt Bad Fallingbostel, jeweils fünf in den Städten Walsrode und Soltau sowie in der Gemeinde Neuenkirchen, jeweils zwei in der Stadt Munster und in der Gemeinde Wietzendorf sowie jeweils einer in den Samtgemeinden Ahlden und Schwarmstedt. Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, wovon vier Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich auf 5415.

51 weitere Personen aus folgenden Kommunen gelten als genesen: 15 in der Stadt Walsrode, zehn in der Stadt Schneverdingen, sechs in der Stadt Munster, jeweils fünf in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Schwarmstedt jeweils drei in der Stadt Soltau, in der Gemeinde Bispingen sowie in der Samtgemeinde Ahlden und eine Person in der Gemeinde Wietzendorf. Aktuell sind 448 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 40.395 Erstimpfungen, 40.579 Zweitimpfungen und 20.911 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand vom 18. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2112 Personen eine Erstimpfung, 1127 Personen eine Zweitimpfung und 13.870 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand vom 22. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 140,5 (Datenstand vom 23. Dezember). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Ab dem 24. Dezember gilt landesweit die Warnstufe 3 - die sogenannte Weihnachtsruhe.

Mittwoch, 22. Dezember

15.50 Uhr | 49 Neuinfektionen - Inzidenz bei 139,8: Seit 22. Dezember gibt es 49 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: sechs in der Stadt Bad Fallingbostel, vier in der Stadt Munster, 20 in der Stadt Schneverdingen, zwei in der Stadt Soltau, sieben in der Stadt Walsrode, jeweils drei in den Gemeinden Bispingen, Neuenkirchen, in der Samtgemeinde Ahlden und einer in der Samtgemeinde Schwarmstedt.

Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, wovon vier Personen intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5372. 30 weitere Personen gelten als genesen. Zwei davon sind in der Stadt Bad Fallingbostel, neun in der Stadt Schneverdingen, sechs in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils drei in der Stadt Walsrode, der Gemeinde Wietzendorf und dem gemeindefreien Bezirk Osterheide sowie jeweils eine in den Städten Munster und Soltau sowie in der Gemeinde Neuenkirchen und Samtgemeinde Ahlden wohnhaft. Aktuell sind 456 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 40.395 Erstimpfungen, 40.579 Zweitimpfungen und 20.911 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 18. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 2059 Personen eine Erstimpfung, 1019 Personen eine Zweitimpfung und 13.322 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 21. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 139,8 (Datenstand vom 22. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt weiterhin die Warnstufe 2 landesweit.

Dienstag, 21. Dezember

15.15 Uhr | Die Inzidenz steigt weiter an:Seit 21. Dezember gibt es 29 weitere Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: elf in der Stadt Walsrode, sechs in der Stadt Schneverdingen, drei in der Gemeinde Neuenkirchen, jeweils zwei in den Städten Munster und Soltau und in der Gemeinde Bispingen und jeweils einer in der Stadt Bad Fallingbostel, in der Samtgemeinde Ahlden und in der Gemeinde Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden drei positiv getestete Personen behandelt, die auch intensivmedizinisch betreut werden. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5323. 41 weitere Personen gelten als genesen. Elf sind in der Samtgemeinde Schwarmstedt, sechs in der Stadt Walsrode, jeweils fünf in den Städten Schneverdingen und Soltau, jeweils vier in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Gemeinde Bispingen, jeweils zwei in der Samtgemeinde Ahlden und in der Gemeinde Neuenkirchen und jeweils eine ist in der Stadt Munster und in der Gemeinde Wietzendorf wohnhaft. Aktuell sind 438 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 40.395 Erstimpfungen, 40.579 Zweitimpfungen und 20.911 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 18. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1969 Personen eine Erstimpfung, 920 Personen eine Zweitimpfung und 11.935 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 20. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 167,5 (Datenstand vom 21. Dezember). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Es gilt die Warnstufe 2 landesweit.

Montag, 20. Dezember

15.15 Uhr | 57 weitere Corona-Fälle: Seit 20. Dezember gibt es 57 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 13 in der Stadt Walsrode, elf in der Stadt Bad Fallingbostel, zehn in der Stadt Schneverdingen, acht in der Samtgemeinde Ahlden, jeweils sechs in der Stadt Soltau und in der Gemeinde Bispingen und jeweils einer in den Samtgemeinden Rethem und Schwarmstedt und in der Gemeinde Wietzendorf. Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5294.

32 weitere Personen gelten als genesen. Sieben sind in der Stadt Soltau, sechs in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils vier in den Städten Schneverdingen und Walsrode sowie in der Samtgemeinde Rethem, drei in der Stadt Bad Fallingbostel, zwei in der Gemeinde Bispingen und jeweils eine ist in der Stadt Munster und in der Gemeinde Neuenkirchen wohnhaft. Aktuell sind 450 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.994 Erstimpfungen, 40.126 Zweitimpfungen und 15.075 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 11. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1907 Personen eine Erstimpfung, 853 Personen eine Zweitimpfung und 11.524 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 18. Dezember). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 146,9 (Datenstand vom 20. Dezember). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Seit dem 17. Dezember gilt die Warnstufe 2 landesweit.

Ðonnerstag, 16. Dezember

14.25 Uhr | Nun gilt die nächste Warnstufe und 2G-Plus: Seit dem 16. Dezember gibt es 47 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 18 in der Stadt Schneverdingen, jeweils sechs in den Städten Munster, Soltau und Walsrode, vier in der Stadt Bad Fallingbostel, drei in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils einer in der Samtgemeinde Rethem und in den Gemeinden Bispingen, Neuenkirchen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5191. 20 weitere Personen gelten als genesen. Fünf sind in der Stadt Schneverdingen, jeweils drei in den Städten Munster, Soltau und Walsrode, jeweils zwei in der Samtgemeinde Schwarmstedt und im Gemeindefreien Bezirk Osterheide und jeweils eine ist in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Gemeinde Wietzendorf wohnhaft.

Aktuell sind 411 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.994 Erstimpfungen, 40.126 Zweitimpfungen und 15.075 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 11. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1796 Personen eine Erstimpfung, 602 Personen eine Zweitimpfung und 8972 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 15. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 134,9 (Datenstand vom 16. Dezember, 3 Uhr).

Hinweis: Ab Freitag, 17. Dezember, gilt die Warnstufe 2 auch im Heidekreis, da der landesweite Leitindikator “Hospitalisierung” (6,4) als auch der Indikator “Intensivbettenauslastung” (10,5) die festgelegten Schwellenwerte zur Warnstufe 2 fünf Werktage in Folge überschreiten (Stand: Mittwoch, 15. Dezember). Außerdem waren am Mittwoch 10,5 Prozent der Intensivkapazitäten der niedersächsischen Krankenhäuser mit Covid-Patienten belegt (Schwellenwert zur Warnstufe 2: 10 Prozent).

Nun gilt 2G-plus, für einen Besuch in einem Restaurant oder im Kino muss zusätzlich zur vollständigen Impfung gegen das Coronavirus ein negativer Corona-Test vorgelegt werden. Wer jedoch eine Auffrischungsimpfung bekommen hat, ist davon ab dem Tag der Impfung befreit, wie generell auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Mittwoch, 15. Dezember

13.31 Uhr | 50 neue Fälle, eine weitere Person gestorben: Seit dem 15. Dezember gibt es 50 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 16 in der Stadt Schneverdingen, zehn in der Stadt Walsrode, jeweils fünf in den Städten Munster und Soltau und in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils drei in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Ahlden und jeweils einer in der Samtgemeinde Rethem und in den Gemeinden Bispingen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden fünf positiv getestete Personen behandelt, davon wird eine Person intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt Infizierten im Heidekreis erhöht sich damit auf 5144. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.

34 weitere Personen gelten als genesen. Neun sind in der Stadt Fallingbostel, sieben in der Stadt Walsrode, jeweils fünf in den Städten Soltau und Schneverdingen und in der Samtgemeinde Schwarmstedt und jeweils eine ist in der Stadt Munster, in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Bispingen wohnhaft. Aktuell sind 384 Menschen im Landkreis infiziert.

Für eine Gruppe einer Kindertageseinrichtung in Walsrode und für jeweils eine Klasse der Oberschule Bomlitz und der Ita Wegmann Schule Benefeld hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.994 Erstimpfungen, 40.126 Zweitimpfungen und 15.075 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 11. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1775 Personen eine Erstimpfung, 533 Personen eine Zweitimpfung und 8749 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 14. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 118,5 (Datenstand vom 15. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Auf der Homepage des Heidekreises sind die jeweiligen Links zu diesen Informationen hinterlegt. Auch weiterhin gilt für das Gebiet des Heidekreises die Warnstufe 1 (2G).

Dienstag, 14. Dezember

13 Uhr | Wieder eine Person verstorben:Seit 14. Dezember gibt es 60 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: 14 in der Stadt Walsrode, zwölf in der Stadt Schneverdingen, zehn in der Stadt Soltau, sechs in der Gemeinde Wietzendorf, fünf in der Samtgemeinde Ahlden, vier im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, jeweils zwei in den Städten Bad Fallingbostel und Munster und in der Samtgemeinde Schwarmstedt und jeweils einer in der Samtgemeinde Rethem und in den Gemeinden Bispingen und Neuenkirchen. Im Heidekreis-Klinikum werden sechs positiv getestete Personen behandelt, davon werden zwei Personen intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis liegt bei 5094.

Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben.

43 weitere Personen gelten als genesen. Jeweils sieben sind in den Städten Soltau, Schneverdingen und Walsrode, sechs im Gemeindefreien Bezirk Osterheide, vier in der Samtgemeinde Schwarmstedt, jeweils drei in der Samtgemeinde Ahlden und in der Gemeinde Neuenkirchen, jeweils zwei in der Stadt Munster und in der Gemeinde Wietzendorf und jeweils eine ist in der Stadt Bad Fallingbostel und in der Samtgemeinde Rethem wohnhaft. Aktuell sind 369 Menschen im Landkreis infiziert. Für eine Kindertageseinrichtung in Walsrode hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Durch das Impfzentrum haben bis zur Schließung am 29. September insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.994 Erstimpfungen, 40.126 Zweitimpfungen und 15.075 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 11. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1743 Personen eine Erstimpfung, 484 Personen eine Zweitimpfung und 8043 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 13. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom RKI angegeben und beträgt 115,0 (Datenstand vom 14. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Auf der Homepage des Heidekreises sind die jeweiligen Links zu diesen Informationen hinterlegt. Auch weiterhin gilt für das Gebiet des Heidekreises die Warnstufe 1.

Montag, 13. Dezember

14.25 Uhr | Eine weitere Person verstorben: Seit 13. Dezember gibt es 42 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: zehn in der Stadt Walsrode, neun in der Stadt Bad Fallingbostel, sieben in der Samtgemeinde Schwarmstedt, sechs in der Stadt Schneverdingen, vier in der Gemeinde Bispingen und jeweils einer in den Städten Munster und Soltau, in den Samtgemeinden Ahlden und Rethem und in den Gemeinden Neuenkirchen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden aktuell sechs positiv getestete Personen behandelt, davon werden zwei Personen intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 5034. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Cronainfektion verstorben. 40 weitere Personen gelten als genesen. Neun sind in der Stadt Walsrode, acht in der Stadt Soltau, sieben in der Samtgemeinde Schwarmstedt, fünf in der Stadt Bad Fallingbostel, vier in der Stadt Schneverdingen, drei in der Samtgemeinde Rethem und jeweils zwei in der Stadt Munster und in der Samtgemeinde Ahlden wohnhaft. Aktuell sind 353 Menschen im Landkreis infiziert.

Für zwei Gruppen einer Kindertageseinrichtung in Schneverdingen hat das Gesundheitsamt des Heidekreises Quarantäne angeordnet.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.688 Erstimpfungen, 39.744 Zweitimpfungen und 10.181 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand 4. Dezember). Durch die mobilen Impfteams des Heidekreises haben 1719 Personen eine Erstimpfung, 464 Personen eine Zweitimpfung und 7489 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten (Datenstand 10. Dezember).

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Heidekreis wird vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegeben und beträgt 100,8 (Datenstand 13. Dezember, 3 Uhr). Der Leitindikator “Hospitalisierung” und der Indikator “Intensivbetten” sowie die Warnstufen werden täglich durch das Land Niedersachsen veröffentlicht. Auf der Homepage des Heidekreises sind die jeweiligen Links zu diesen Informationen hinterlegt. Auch weiterhin gilt für das Gebiet des Heidekreises die Warnstufe 1.

Freitag, 10. Dezember

12.45 Uhr | Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht an:Seit dem 10. Dezember gibt es 22 weitere laborbestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Sie sind in folgenden Kommunen aufgetreten: sechs in der Stadt Walrode, jeweils vier in der Städten Munster und Schneverdingen, jeweils zwei in den Städten Bad Fallingbostel und Soltau und in der Samtgemeinde Schwarmstedt und jeweils einer in den Gemeinden Bispingen und Wietzendorf.

Im Heidekreis-Klinikum werden sechs positiv getestete Personen behandelt, davon werden zwei Personen intensivmedizinisch betreut. Die Zahl der insgesamt infizierten Personen im Heidekreis erhöht sich damit auf 4992. 19 weitere Personen gelten als genesen. Vier sind in der Stadt Walsrode, drei in der Stadt Schneverdingen, jeweils zwei in den Städten Bad Fallingbostel, Munster und Soltau, in der Samtgemeinde Schwarmstedt und in der Gemeinde Bispingen und jeweils eine ist in der Samtgemeinde Rethem und in der Gemeinde Neuenkirchen wohnhaft. Aktuell sind 352 Menschen im Landkreis infiziert.

Durch das Impfzentrum Heidekreis haben bis zur Schließung am 29. September 2021 insgesamt 55.200 Personen eine Erstimpfung und insgesamt 46.830 Personen eine Zweitimpfung erhalten. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte haben im Heidekreis bisher insgesamt 39.688 Erstimpfungen, 39.744 Zweitimpfungen und 10.181 Auffrischungsimpfungen vorgenommen (Datenstand: 4. Dezember). Durch die mobilen

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.