Lokales

Plaggen in der Revierförsterei Ahlden: Was früher mühsam per Hand gemacht wurde, wird heute durch Maschinen erledigt. Das anfallende Material nutzt auch dem Landwirt.

Verjüngungskur für die Heideflächen

Gerd Jülke, Leiter der Revierförsterei Ahlden (links), im Gespräch mit Karol Nieradka, dem Baggerfahrer. Auf der abgeplaggten Fläche wird im Frühjahr frische Heide keimen und die freigelegte Fläche schnell wieder begrünen. So entsteht an der Schwedenschanze ein Mosaik aus junger und alter Heidepflanzen. Fotos: Sierk/Niedersächsische Landesforsten
Gerd Jülke, Leiter der Revierförsterei Ahlden (links), im Gespräch mit Karol Nieradka, dem Baggerfahrer. Auf der abgeplaggten Fläche wird im Frühjahr frische Heide keimen und die freigelegte Fläche schnell wieder begrünen. So entsteht an der Schwedenschanze ein Mosaik aus junger und alter Heidepflanzen. Fotos: Sierk/Niedersächsische Landesforsten
AHLDEN - 05. November 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Die Schwedenschanze liegt in der zu den Niedersächsischen Landesforsten gehörenden Revierförsterei Ahlden. Sie taucht in der Liste der Naturdenkmale im Landkreis Heidekreis als Flächendenkmal auf. Schutzzweck ist es, auf der 2,9 Hektar großen Heidefläche

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 6% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung