Lokales

/lokales/verzaubert-von-winnetou-und-old-shatterhand_10_111559590-21-.html/ / 1

Fahrt der CDU nach Bad Segeberg war wieder ein Erlebnis / Termin für 2019 schon jetzt vormerken

Verzaubert von Winnetou und Old Shatterhand

Ein rasantes Schauspiel: Die Teilnehmer der traditionellen CDU-Fahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg waren begeistert von der Handlung, die in Mexiko spielt. red
Ein rasantes Schauspiel: Die Teilnehmer der traditionellen CDU-Fahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg waren begeistert von der Handlung, die in Mexiko spielt. red
WALSRODE - 15. Juli 2018 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Mit nahezu sechs voll besetzten Reisebussen und einem nachträglich noch zusätzlich georderten Bus war der CDU-Kreisverband in den Sommerferien wieder unterwegs nach Bad Segeberg. Dieses Mal ging es um ein eher unbekanntes Abenteuer von Winnetou und Old Shatterhand. Angeführt vom CDU-Kreisvorsitzenden Gerd Engel machten sich 304 Karl-May-Freunde auf den Weg, um sich von der Erzählung Karl Mays auf der Freilichtbühne in Bad Segeberg fesseln zu lassen.

Anders als im vergangenen Jahr war die Anreise dieses Mal kein Abenteuer. Trotz des obligatorischen “Stop and Go” auf der Autobahn 1 kamen alle pünktlich am Aufführungsort an. Und auch das Wetter spielte dieses Mal wieder mit: Die Sonne schien den ganzen Tag.

Obwohl - oder vielleicht gerade weil - die Handlung den meisten unbekannt war, fesselte die Geschichte um Old Shatterhand und Winnetou, die dieses Mal in Mexiko spielte, die Teilnehmer über zwei Stunden und zog alle in ihren Bann. Mit viel Pyrotechnik und einem anderen Bühnenbild mit neuer Technik wurde die spannende Geschichte für alle atemberaubend auf die Bühne gezaubert.

Ganz begeistert waren gerade die jüngeren Zuschauer von den Darstellern: neben Jan Sosniak, zum sechsten Mal als Winnetou, auch von Joshy Peters, zum zehnten Mal als Old Shatterhand, und Christine Neubauer als die eiskalte und unberechenbare Judith Silberstein. Sie spielt die Geliebte des gewissenlosen Schätzjägers Harry Melton, den Jochen Horst verkörpert.

Der Tradition folgend gab es zur Auflockerung während der Rückfahrt für die Kinder und Jugendlichen auch wieder einen Fragebogen. So sollte die Fahrt nicht nur verkürzt, sondern auch die Umgebung und das Stück bewusster wahrgenommen werden. Schließlich gab es für alle kleine Preise. In allen Bussen wurde den Begleitern viel Lob gezollt: “Toll organisiert, wir sind nächstes Jahr wieder dabei”, war immer wieder zu hören. Auch die meisten Begleiter hätten für das nächste Jahr ihre Teilnahme schon angekündigt. So zeigte sich Gerd Engel insgesamt mit der Aktion zufrieden.

Auch im nächsten Jahr wird die Heidekreis-CDU nach Bad Segeberg einladen. “Unter Geiern” wird dann gespielt. Angemeldet ist die Teilnahme in Bad Segeberg bereits. Traditionell wird im nächsten Jahr die Fahrt in den “Wilden Westen” wieder am ersten Sonnabend der Sommerferien, dem 6. Juli 2019 vorgenommen. Alle Freunde dieser Fahrten sollten sich diesen Termin schon vormerken.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.