Lokales

/lokales/viel-engagement-fuer-einen-neuen-spielplatz_10_111976571-21-.html/ / 1

Von der Matschanlage bis zur Rutsche: Für Kinder in Essel geht ein Traum in Erfüllung

Viel Engagement für einen neuen Spielplatz

Für Esseler Kinder wurde viel erreicht: Bürgermeister Bernd Block und Gemeindedirektor Björn Gehrs bedanken sich bei Sandra Rönnecke für ihr Engagement.Foto: Gehrs
Für Esseler Kinder wurde viel erreicht: Bürgermeister Bernd Block und Gemeindedirektor Björn Gehrs bedanken sich bei Sandra Rönnecke für ihr Engagement.Foto: Gehrs
ESSEL - 15. Januar 2021 - 05:00 UHR - VON ALESSA HACHMEISTER

Der Spielplatz am Eichenweg in Essel wurde neu gestaltet und mit vielen neuen Geräten ausgestattet. Ein Sonnensegel, eine Kriechröhre mit Geländer und eine breite Edelstahlrutsche mit Podest, eine Matschanlage mit Pumpe, ein Fußballklettertor, ein großer Picknick-Tisch, eine Dreifachschaukel mit Kleinkindsitz und eine Balancierstrecke als Sandkasteneinfassung machen das Spielen nun zu einem ganz besonderen Erlebnis. Nun bedankten sich Essels Bürgermeister Bernd Block und Gemeindedirektor Björn Gehrs mit einem Präsentkorb bei Sandra Rönnecke aus Essel, die bei Sponsoren Spendenmittel für den neuen Spielplatz eingeworben hatte. Über 5000 Euro sind so zusammengekommen.

Der neue Spielplatz sei bereits lange Thema im Rat gewesen. Es sei ein wichtiges Anliegen, neue Spielmöglichkeiten für Kinder zu schaffen, so Bürgermeister Bernd Block. Bereits vor zwei Jahren stellte Sandra Rönnecke erste Ideen vor. Auch die Elternvorschläge wurden vom Rat und der Verwaltung aufgegriffen. So stellte die Gemeinde Essel umfangreiche Haushaltsmittel bereit, in Abstimmung mit Eltern plante das Schwarmstedter Rathaus und beauftragte eine Firma aus Schneverdingen, um die Geräte des neuen Spielplatzes zu errichten. Auch Eltern beteiligten sich an einem Aktionstag, indem sie eine Sandgrube aushuben und den neuen Spielsand verteilten. Das Besondere an dem Spielplatz ist aber die umfangreiche finanzielle Unterstützung von privaten Sponsoren und Firmen, die durch den Einsatz von Sandra Rönnecke erst möglich wurde.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.