Lokales

Am Alten Schulweg soll mithilfe von Fördermitteln ein Treffpunkt für jung und alt entstehen - mit Sandflächen, Rückzugsorten und hügeligem Rundkurs.

Viel mehr als nur ein Spielplatz

Im hohen Gras: Oliver Beesch, Thomas Kliemann, Joachim Plesse und Björn Gehrs (von links) präsentieren die Pläne für den “Natur-Erlebnispark als Mehrgenerationentreffpunkt” am Alten Schulweg in Buchholz. Foto: Meyland
Im hohen Gras: Oliver Beesch, Thomas Kliemann, Joachim Plesse und Björn Gehrs (von links) präsentieren die Pläne für den “Natur-Erlebnispark als Mehrgenerationentreffpunkt” am Alten Schulweg in Buchholz. Foto: Meyland
BUCHHOLZ - 23. Juni 2020 - 07:00 UHR - VON DIRK MEYLAND

Vor vier Jahren haben sich Eltern auf den Weg gemacht und Ideen für die Errichtung eines besonderen Spielplatzes in Buchholz entwickelt. Jetzt steht eine Umsetzung des “Natur-Erlebnisparks” unmittelbar bevor.Eine schwer überwindbare Hecke

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung