Lokales

/lokales/vierte-landpartie-gestartet_10_111716203-21-.html/ / 1

Junge Mediziner sollen für die ländliche Region gewonnen werden

Vierte “Landpartie” gestartet

Die teilnehmenden Ärzte mit den Studentinnen (von links): Dr. Heino Feldbrügge, Antonia Grages, Rahel Kuhlmann und Dr. Jens Schlake mit Dr. Almut Willenbockel, Leiterin der Wirtschaftsförderung des Heidekreises. red
Die teilnehmenden Ärzte mit den Studentinnen (von links): Dr. Heino Feldbrügge, Antonia Grages, Rahel Kuhlmann und Dr. Jens Schlake mit Dr. Almut Willenbockel, Leiterin der Wirtschaftsförderung des Heidekreises. red
WALSRODE - 24. Mai 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Das Kooperationsprojekt “Landpartie Heidekreis” mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und den akademischen Lehrpraxen im Landkreis geht in die vierte Runde. Seit Mittwoch sind zwei Medizinstudentinnen aus Hannover im Heidekreis und begleiten Hausärzte bei ihrer täglichen Arbeit. Ziel ist dabei, dass sie sich später in einer Landgemeinde als Hausärztinnen niederlassen.

Im Rahmen der “Landpartie” kommen Studenten aus Hannover im Rahmen ihres vierzehntägigen Blockpraktikums Allgemeinmedizin in den Heidekreis. Sie lernen die Tätigkeit in einer Hausarztpraxis auf dem Land und den Landkreis selbst kennen.

Diesmal nehmen an dem Projekt teil: Dr. Jens Schlake aus Walsrode und Dr. Heino Feldbrügge sowie Doreen Kleine Stegemann aus Neuenkirchen. Neben der Ausbildung in der eigenen Praxis stellen die Ärztinnen und Ärzte Unterkünfte zur Verfügung, binden die jungen Menschen während der Praktikumszeit in den eigenen Familienalltag ein und nehmen teil an den vom Heidekreis organisierten Freizeitaktivitäten. Außerdem wird eine Besichtigung der Kardiologie im Heidekreis-Klinikum Soltau und ein Vortrag über Finanzierungsmöglichkeiten durch die Kreissparkasse Soltau angeboten. Weiterhin findet ein Wochenendprogramm mit allen Beteiligten statt. Dreimal im Jahr wird die “Landpartie Heidekreis” gestartet.

Für Fragen und weitere Informationen zum Projekt steht Anke von Fintel von der Wirtschaftsförderung des Heidekreises per E-Mail an anke.vonfintel@heidekreis.de oder unter (05191) 970643 zur Verfügung.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.