Lokales

Gebäude-Ensemble steht zum Verkauf: Antiquitäten-Café Schwarmstedt soll aber weiter betrieben werden

Vom Ödland zur Oase

„Eine Oase, eine kleine, heile Welt“: Heidrun Hubert-Rummel und ihr Mann Wilfried Rummel haben sich auf dem großen Areal ein Zuhause geschaffen, das sie zumindest in Bezug auf das Antiquitäten-Café gerne mit jedermann teilen. Sollte das Grundstück samt Gebäuden verkauft werden, möchten sie das Café zurückpachten.
„Eine Oase, eine kleine, heile Welt“: Heidrun Hubert-Rummel und ihr Mann Wilfried Rummel haben sich auf dem großen Areal ein Zuhause geschaffen, das sie zumindest in Bezug auf das Antiquitäten-Café gerne mit jedermann teilen. Sollte das Grundstück samt Gebäuden verkauft werden, möchten sie das Café zurückpachten.
SCHWARMSTEDT - 08. Januar 2017 - 20:00 UHR

In den vergangenen Wochen hatte das Antiquitäten-Café in Schwarmstedt geschlossen. Manch ein Internetnutzer, der bei seiner Suche auf Immobilienseiten gestoßen ist, mag sich gefragt haben: Für immer?Schwarmstedt. Denn dort wird seit einiger Zeit für 1,795 Millionen Euro ein „individuelles Gebäude-Ensemble mit Traumblick

Sie haben erst 50% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.